Molaxole

zurück

Kurztext: Molaxole verhilft Ihnen zu einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie bereits über einen langen Zeitraum unter Verstopfung gelitten haben.
Arzneimittel Zugelassenes Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
-
Marke:
MEDA PHARMA GMBH

MEDA PHARMA GMBH

GUGLGASSE 15 , WIEN , 01110

01/86390-0
01/86390-3165

PZN
3761107
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 4,20* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

1. WAS IST MOLAXOLE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?


Molaxole verhilft Ihnen zu einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie bereits
über einen langen Zeitraum unter Verstopfung gelitten haben. Molaxole hilft Ihnen
auch bei einer hartnäckigen Verstopfung mit Kotstauung im Darm, „Koprostase“
genannt.
Macrogol 3350 erhöht das Kotvolumen durch Wasserbindung und führt damit zu
einer Normalisierung der Bewegungsvorgänge des Dickdarms. Dies bewirkt eine
gesteigerte Weiterleitung des erweichten Stuhls und eine erleichterte Stuhlentleerung.
Die Salze in Molaxole helfen die Salz- und Wasserbalance des Körpers zu erhalten.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON MOLAXOLE BEACHTEN?


Molaxole darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Macrogol, Kochsalz, Kaliumchlorid
oder Natrium-Hydrogencarbonat oder einen der sonstigen Bestandteile von Molaxole sind
- wenn Sie eine Darmverengung oder einen Darmverschluss, einen Darmdurchbruch
(Perforation) oder schwere entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa,
Morbus Crohn oder toxisches Megacolon haben
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Molaxole ist erforderlich,
- wenn Sie sich schwach oder atemlos fühlen, großen Durst samt Kopfschmerzen,
Herzschwäche oder geschwollene Knöchel haben so hören Sie bitte mit der
Einnahme von Molaxole auf und informieren Sie sofort ihren Arzt.
Nehmen Sie Molaxole nicht über einen längeren Zeitraum ein, außer Ihr Arzt hat es
so verordnet, wenn Sie z.B. Arzneimittel einnehmen oder an Erkrankungen (wie
Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose) leiden, die Verstopfung verursachen.
Bei Einnahme von Molaxole mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel
einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch
wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sprechen Sie vor der Einnahme von
Molaxole mit Ihrem Arzt.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Ihre Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen wird von
Molaxole nicht beeinträchtigt.

3. WIE IST MOLAXOLE EINZUNEHMEN?


Nehmen Sie Molaxole immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie
bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Die übliche Dosis bei Verstopfung ist:
Erwachsene:
1 Beutel 1 bis 3x täglich. Die übliche Dosis beträgt 1 bis 2 Beutel pro Tag. In
Abhängigkeit vom individuellen Ansprechen können auch 3 Beutel pro Tag benötigt
werden. Die Dosis hängt von der Schwere der Verstopfung ab. Nach einigen Tagen
kann auf die niedrigste wirksame Dosis reduziert werden. Üblicherweise beträgt die
Behandlungsdauer 2 Wochen. Falls die Beschwerden nach 2 Wochen noch immer
auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.
Lösen Sie den Inhalt eines Beutels in einem halben Glas Wasser (etwa 125ml) auf,
rühren Sie bis das Pulver gelöst ist und trinken Sie die Lösung. Falls Sie es möchten
können Sie einen Fruchtsaft oder Fruchtsirup vor dem Trinken zufügen.
Kinder (unter 12 Jahren): Es wird nicht empfohlen, Kindern unter 12 Jahren
Molaxole zu verabreichen.
Kotstau (Koprostase):
Erwachsene:
Die übliche Dosis beträgt 8 Beutel pro Tag. Die Dosis von 8 Beuteln ist innerhalb
von 6 Stunden und – je nach Erfordernis – über einen Zeitraum von bis zu 3 Tagen
einzunehmen. Die Behandlung von Kotstau dauert zumeist nicht länger als 3 Tage.
Wenn Sie Molaxole gegen Koprostase einnehmen, kann es einfacher sein, alle 8
Beutel auf einmal in 1 Liter Wasser aufzulösen. Diese Lösung kann im Kühlschrank
aufbewahrt werden.
Kinder (unter 12 Jahren): Es wird nicht empfohlen, Kindern unter 12 Jahren
Molaxole zu verabreichen.
Patienten mit Herzkrankheiten:
Zur Behandlung des Kotstaus sollte die Dosis so aufgeteilt werden, dass nicht mehr
als 2 Beutel in einer Stunde genommen werden.
Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion:
Weder zur Behandlung einer Verstopfung noch eines Kotstaus ist eine
Dosisanpassung notwendig.
Wenn Sie eine größere Menge von Molaxole eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie zu viel Molaxole eingenommen und schweren Durchfall entwickelt haben
oder zu Erbrechen beginnen, unterbrechen Sie die Einnahme von Molaxole bis der
Durchfall oder das Erbrechen aufhört und beginnen Sie danach mit einer geringeren
Dosis. Falls Sie sich sorgen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Wenn Sie die Einnahme von Molaxole vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme
vergessen haben.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren
Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?


Wie alle Arzneimittel kann Molaxole Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei
jedem auftreten müssen.
Häufig (mehr als 1 von 100 aber weniger als 1 Patient von 10)
Übelkeit, Magenschmerzen und Magenkrämpfe, Blähungen, Durchfall, Erbrechen
Sehr selten (weniger als 1 Patient von 10.000) / Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
Allergische Schwellungen des Gesichtes mit Nasenlaufen plötzlich auftretende allergische Reaktionen. Wenn diese Reaktionen bei Ihnen auftreten, setzen  ie das Arzneimittel sofort ab und kontaktieren Sie Ihren Arzt.
Allergische Reaktionen, z. B.: Hautreaktionen, allergische Schwellungen des Gesichts mit Nasenlaufen,
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE IST MOLAXOLE AUFZUBEWAHREN?


Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Beutel nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Für dieses Arzneimittel sind bezüglich der Temperatur keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Im Umkarton aufbewahren um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Trinkfertige Lösungen können gut abgedeckt im Kühlschrank (2°C - 8°C) aufbewahrt werden. Entsorgen Sie die Lösung, die Sie nicht innerhalb von 6 Stunden aufgebraucht haben.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden.
Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN


Die Wirkstoffe sind:
Macrogol (Polyethylenglycol) 3350 13,125 g
Natriumchlorid 0,3507 g
Natriumhydrogencarbonat 0,1785 g
Kaliumchlorid 0,0466 g
Die sonstigen Bestandteile sind Kalium-Acesulfam (E950 – Süßstoff) und
Zitronenaroma

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend