Planta Lax Tee Beutel 2g

zurück

Kurztext: Planta Lax-Tee ist ein altbewährter Abführtee, der Sennesblätter, Sennesschoten und Faulbaumrinde enthält.
Arzneimittel Zugelassenes Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Marke:
HOEVELER MAG. & CO GMBH

HOEVELER MAG. & CO GMBH

MOSHAM 40 , GEINBERG , 04943

07723/423 05
07723/423 05-15

PZN
1641681
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 4,80* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Eigenschaften und Wirksamkeit
Planta Lax-Tee ist ein altbewährter Abführtee, der Sennesblätter, Sennesschoten und Faulbaumrinde enthält. Ihre Wirkstoffe werden im Darm durch die Einwirkung von Bakterien langsam in aktive Bestandteile zerlegt, die den Weitertransport und den Flüssigkeitsgehalt des Darminhaltes fördern. Die Blüten der kleinen Kamille wirken entzündungshemmend und krampflösend. Die Wirkung von Planta Lax-Tee setzt etwa 8 -10 Stunden nach der Einnahme ein.

Anwendungsgebiete
Verstopfung. Alle Erkrankungen, bei denen eine leichte Darmentleerung durch weichen Stuhl erwünscht ist, wie z.B. bei Analfissuren, Hämorrhoiden und nach operativen Eingriffen im Mastdarmbereich. Zur Reinigung des Darms vor Röntgenuntersuchungen, sowie vor operativen Eingriffen.

Art der Anwendung
Planta Lax-Tee mit kochendem Wasser überbrühen und 3-4 Min. ziehen lassen und abseihen, Der Tee kann auch durch Ansetzen mit kaltem Wasser und längerem Ziehen bereitet werden.

Dosierung
Ein gestrichener Teelöffel auf eine Tasse Wasser (150 ml). Falls nicht anders verordnet, wird 1 Tasse frisch bereiteter Tee morgens oder abends getrunken.

Gegenanzeigen
Bei Verdacht auf Blinddarmentzündung, Darmverschluß, Erbrechen und Bauchschmerzen unbekannter Ursache, schwere entzündliche Darmerkrankungen sowie langanhaltender Verstopfung dürfen keine abführenden Arzneimittel verwendet werden.

Schwangerschaft und Stillperiode
Ein schädigender Effekt von Sennespräparaten (z.B. Planta Lax-Tee) auf das Ungeborene ist nicht bekannt. Trotzdem sollte Planta Lax-Tee während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Nebenwirkungen
In der empfohlenen Dosierung sind Nebenwirkungen von Planta Lax-Tee sehr selten. Bei häufiger und langandauernder Anwendung von Planta Lax-Tee ist ein erhöhter Verlust von Wasser und Salzen, insbesondere von Kalium, möglich. Selten kann es zu Schwindelgefühl und Übelkeit kommen. Bei extrem langdauernder Behandlung in hohen Dosen kann in seltenen Fällen eine Schädigung der Darmnerven auftreten. Eine schwache Rotfärbung des Harns durch Ausscheidungsprodukte von Planta Lax-Tee sind ungefährlich und unbedeutend.

Wechselwirkungen
Die Einnahme von Planta Lax-Tee über längere Zeit kann die Wirkung von Herzglykosiden verstärken. Die gleichzeitige Einnahme von Garbenoxolon, Kortikosteroiden und bestimmten harntreibenden Medikamenten (Thiazid-Diuretika) nur auf Anweisung des Arztes.

Gewöhnungseffekte
Durch einen regelmäßigen Gebrauch von abführenden Drogen kann die Empfindlichkeit der Darmschleimhaut so weit abnehmen, das der gewünschte Erfolg nur mehr durch eine höhere Dosierung erreicht werden kann.

Besondere Warnhinweise
Bei ersten Anzeichen einer Nebenwirkung ist der Arzt zu verständigen.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist eine ärztliche Beratung erforderlich. Die für eine sichere Wirkung nötige Dosis kann individuell unterschiedlich sein. Ein Auftreten von schwerem wässrigem Durchfall ist ein Zeichen von Überdosierung. Die Anwendung soll möglichst kurzdauernd erfolgen. Als Abmagerungsmittel ungeeignet.
Für  Kinder unerreichbar aufbewahren. Verfalldatum beachten.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend