Apozema Dreiklang Globuli bei Stockschnupfen Nr. 53 (Luffa D4/D6/D12)

zurück

Kurztext: "Bei Stockschnupfen: + Chronischer Schnupfen + Trockene und verstopfte Nase + Krusten in der Nase + Heuschnupfen mit Jucken in der Nase "
Homöopathika Homöopathisches Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Marke:
PZN
3529505
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 13,80* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

"Luffa (Kürbisgewächs) ist eine Gattung der Kürbisgewächse, die in den Tropen beheimatet ist. Die Pflanze ist eine krautige, einjährige Kletterpflanze mit gelb- bis weißlichen Blüten. Eine Behandlung mit Luffa bewirkt eine sehr gute Reinigung der Nasennebenhöhlen, wenn diese verstopft und verkrustet sind. Sie bedient sich dabei der so einfachen wie altbewährten natürlichen Regulation, nämlich die Erreger durch vermehrte Ausscheidung loszuwerden. Gleichzeitig wird das Immunsystem aktiviert. "

Inhaltsstoffe

1 Globulum enthält:
0,0278 mg Luffa D4; 0,0278 mg Luffa D6; 0,0278 mg Luffa D12.
 

Anwendung

Dosierung: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren: 5 – 10 Globuli 3 – 5 mal täglich. Kinder von 3 bis 10 Jahren: 5 Globuli 3 – 5 mal täglich In akuten Fällen kann die Dosierungshäufigkeit auf bis zu halbstündlich gesteigert werden (maximal 8 mal täglich für höchstens einen Tag). Zur Weiterbehandlung: 3 – 5 mal täglich. Zur Vorbeugung 4 – 6 Wochen vor Beginn der kalten Jahreszeit 2 – 3 mal täglich 5 – 10 Globuli einnehmen. Art der Anwendung: Die Einnahme homöopathischer Arzneimittel soll mindestens eine Stunde vor oder frühestens eine Stunde nach den Mahlzeiten erfolgen. Globuli auf der Zunge zergehen lassen, damit die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Dauer der Anwendung: Homöopathische Arzneimittel sollen bis zur deutlichen Besserung oder Heilung der Beschwerden eingenommen werden. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
 

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend