Apozema Haarausfall-Tropfen Nr. 39

zurück

Kurztext: Bei Haarausfall, brüchigen Nägeln, Schuppen am Kopf, rauer, rissiger und juckender Haut.
Homöopathika Homöopathisches Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Marke:
PZN
1291169
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 13,80* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

"Graphites (Reißblei) findet unter anderem Anwendung bei Gesundheitsstörungen von Haut und Schleimhäuten und kann Linderung bei Haarausfall und brüchigen Nägeln bringen. Antimonium crudum (Schwarzer Spießglanz) hat als Wirkungsrichtung Haut, Haare und Nägel. Barium carbonicum (Bariumkarbonat) wird bei entzündlichen Prozessen eingesetzt, die auch die Haut betreffen. Berberis aquifolium (Mahonie) findet Verwendung bei trockenen Hauterkrankungen (etwa Schuppen) und damit manchmal verbundenem Haarausfall. Calcium carbonicum Hahnemanni (Austernschalenkalk) wirkt auf Haut sowie Haare und Nägel. Dieses Mittel wird bei Haarausfall und anderen (chronischen) Haut- und Schleimhauterkrankungen angewandt. Kalium arsenicosum (Kaliummetarsenit) wirkt unter anderem bei trockenen Hautausschlägen. Mercurius solubilis Hahnemanni (Quecksilber) ist ein bewährtes Mittel bei Hauterkrankungen und Defekten von Haaren und Nägeln. Sulfur (Schwefelblüte) wirkt als Stoffwechselmittel über das Zentralnervensystem und wird bei chronischen Hauterkrankungen, juckenden Ekzemen und Haarausfall angewandt. Thallium sulfuricum (Thalliumsulfat) hat als wichtigstes Arzneimittelbild Haarausfall. "

Inhaltsstoffe

Pro 100 Gramm: Antimonium crudum Dil. D8 2,0 g, Barium carb. Dil. D8 2,0 g, Berberis aquifol. Dil. D2 2,0 g, Calcium carbonicum Hahnemanni Dil. D8 2,0 g, Graphites Dil. D8 2,0 g, Kalium arsenicosum Dil. D6 2,0 g, Mercurius solubilis Hahnemanni Dil. D8 2,0 g, Sulfur Dil. D12 2,0 g, Thallium sulf. Dil. D6 2,0 g. Alkoholgehalt ca. 43 Gew.%, ca. 35 Tropfen = 1 Gramm.

Anwendung

Zur Anregung der Selbstheilungskräfte gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild bei Haarausfall, brüchigen Nägeln, Kopfschuppen sowie rauer, rissiger oder juckender Haut. Zu Beginn fünfmal täglich 20 Tropfen, nach ca. zwei Wochen dreimal täglich 15 bis 20 Tropfen.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend