Phototrop Kapseln 20 Stück

zurück

Kurztext: Phototrop™ ist ein patentiertes, in klinischen Untersuchungen bewährtes Präparat, das verschiedene Typen von Omega-3-mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Acetyl-L-Carnitin und Coenzym Q10 enthält.
Lebensmittel
Marke:
KWIZDA PHARMAHANDEL GMBH

KWIZDA PHARMAHANDEL GMBH

JAEGERSTRASSE 74 , WIEN , 01200

05/997720-100
05/997720-140

PZN
3700608
Verfügbarkeit:
! auf Anfrage
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 17,50* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Das Produkt Phototrop™ ist ein patentiertes, in klinischen Untersuchungen bewährtes Präparat, das verschiedene Typen von Omega-3-mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Acetyl-L-Carnitin und Coenzym Q10 enthält.

Die Wirkungsstoffe von Phototrop™ unterstützen die Erhaltung von störungsfreier Energieproduktion und einwandfreiem Stoffwechselvorgang der Zellen und tragen dadurch zur Minderung der schädlichen Abfallprodukte, die beim Stoffwechsel entstehen können, bei. Weiterhin leistet das Phototrop™ einen Beitrag zur entsprechenden Einfuhr von verschiedenen Typen von Omega-3-ungesättigten Fettsäuren, unter anderen im besonderen Maße unterstützt es die Aufnahme der Fettsäure EPA und DHA. Diese sind wichtige Elemente der lichtempfindlichen Zellen der Retina.

Die Bestandteile des Phototrop™ wirken, indem sie die Einfuhr der für die einwandfreie Funktion der Mytochondrien (Omega-3-mehrfach ungesättigte Fettsäure, Acetyl-L-Carnitin, Coenzym Q10) benötigten Stoffe sichern. Dadurch werden die Risikofaktoren der altersbedingten Krankheiten der Retina verringert.

Klinische Untersuchungen bestätigen, dass Phototrop™ die Aufrechterhaltung der Sehfunktion in der Frühperiode der altersbedingten Makuladegeneration positiv beeinflusst.

Verwendung:
1-2 Kapsel pro Tag, während / nach den Mahlzeiten oder je nach Verordnung des Arztes. Eine Packung Phototrop™ enthält 20 Kapsel. (Insgesamt 3 Packungen decken den Monatsbedarf an Kapseln im Fall des Auftretens der Symptome der Krankheit.) Meistens mit Kurcharakter vorgeschlagen, 3 Monate und ein Monat frei. Die Einnahme ist ständig erforderlich, wenn man ein Fortschreiten der Erkrankung verhindern möchte.

Hinweis:
Phototrop™ enthält natürliche Stoffe. Bis jetzt wurden Nebenwirkungen auch im Falle von Dauerverwendung nicht beobachtet. Sollten Sie dennoch ungewöhnliche Wirkungen bei sich beobachten, benachrichtigen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Bewahren Sie das Präparat trocken, vom Licht geschützt, unter 25 Grad auf.

Was heißt Macula-Degeneration?
Die altersbedingte Macula-Degeneration ist eine allmähliche Atrophie des Kernbereiches der Retina.
Im frühen Stadium der Krankheit kann eine Abweichung mit herkömmlichen Untersuchungen noch nicht nachgewiesen werden, obwohl das Sehvermögen schon zu diesem Zeitpunkt allmählich eingeschränkt ist. So kommt es zum Beispiel vor, dass der Patient beim Lesen Buchstaben verwechselt, weil er Teile von Buchstaben nicht sieht oder auf Grund von wahrgenommenen Deformierungen oder Wegfall von Segmenten der Buchstaben diese nicht erkennen kann. Ein anderes Mal können ein plötzlich auftretendes Augenflimmern bei starkem Licht oder auch Lichtanpassungsschwierigkeiten auf einen Beginn der Krankheit hinweisen.
Wie verläuft diese Augenkrankheit?
Mit dem Fortschreiten der Krankheit, meistens Monate oder Jahre später, wird das Bild des fixierten Objektes immer undeutlicher oder deformierter, was schon ernsthafte Probleme beim Lesen und beim Erkennen von Farben bedeutet.
Schließlich bildet sich ein grauer oder schwarzer Fleck im zentralen Bereich des Sehfeldes, was das Lesen, das Autofahren und im Allgemeinen alle Arbeitstätigkeiten stark beeinträchtigt oder gar unmöglich macht.

In 10-15 % der Fälle kann infolge der Gewebewassersucht oder der Suffusion der Macula (des Augenbodens) eine plötzliche Sehverschlechterung auftreten.

Womit ist die Wirksamkeit der Phototrop-Behandlung zu erklären?
Die Wirkstoffe der Phototropkapsel verbessern den Stoffwechsel der Retina, dadurch wirken sie dem Absterben der Zellen entgegen und tragen erheblich zur Regeneration der geschädigten, aber noch lebensfähigen Zellen bei. Deshalb ist es ratsam, schon beim Auftreten der frühen Symptome den Augenarzt aufzusuchen. Eine erfolgreiche Therapie wird mit aller Wahrscheinlichkeit über Jahre hinweg andauern.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend