kodan® forte gefärbt

zurück

Kurztext:
  • Langzeitwirkung über mindestens 24 Stunden
  • breites antiseptisches Wirkungsspektrum (bakterizid inkl. Mykobakterien und MRSA, fungizid, begrenzt viruzid inkl. HIV, HBV, HCV, HSV)
  • Färbung zur Kennzeichnung des desinfizierten Hautbereiches
  • sehr schneller Wirkungseintritt
  • sehr gute Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • gute Inzisionsfolienhaftung nach Abtrocknung

Arzneimittel Zugelassenes Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
-
Marke:
PZN
3523968
Verfügbarkeit:
! auf Anfrage
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 10,15* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

  • zur Hautdesinfektion vor operativen Eingriffen, vor Injektionen und Blutabnahmen, vor Punktionen sowie vor Exzisionen, Kanülierungen und Biopsien
  • zur Unterstützung allgemein-hygienischer Maßnahmen im Rahmen der Prophylaxe von Hautpilzerkrankungen
  • zur Nahtversorgung

Produkteigenschaften

Anbruchstabilität: 12 Monate

Anwendungshinweise

  • Vor allen invasiven Eingriffen kodan® unverdünnt anwenden
  • Betreffendes Hautareal besprühen oder alternativ mit einem getränkten Tupfer abreiben
  • Vollständige Benetzung der Haut sicherstellen und Einwirkzeiten beachten Vor Gelenkpunktionen  und bei präoperativer Hautantiseptik
  • Haare an der betroffenen Hautstelle mechanisch kürzen oder chemisch entfernen

Inhaltsstoffe

100 g Lösung enthalten:

Arzneilich wirksame Bestandteile:
45,0 g 2-Propanol, 10,0 g 1-Propanol, 0,20 g 2-Biphenylol

Sonstige Bestandteile:
Wasserstoffperoxid-Lösung 30 % (Ph. Eur), gereinigtes Wasser
sowie zusätzlich die Farbstoffe E 104, E 110, E 151.

Besondere Hinweise

  • Zur äußeren Anwendung auf intakter Haut.
  • Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
  • Arzneimittel nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden.
  • Brennbar.
  • Nicht in Kontakt mit Flammen oder eingeschalteten elektrischen Heizquellen bringen.

Vor Injektionen, Punktionen, Exzisionen, etc.

Bei Verwendung vor Glukose-Testungen (z. B. Hämogluco-Sticks) Präparat gut abtrocknen lassen, um eventuelle Beeinträchtigungen der Messergebnisse zu vermeiden.

Vor Gelenkpunktionen und bei präoperativer Hautantiseptik

Bei der Benutzung von Thermokautern oder anderen elektrischen Geräten auf eine ausreichende Abtrocknung achten.

Bei Verwendung von Inzisionsfolien vor dem Aufkleben der Folie auf eine ausreichende Abtrocknung achten, um die Haftung nicht zu beeinträchtigen.

Weitere Informationen

www.schuelke.com

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend