Rheumed Kapseln 60 Stück

zurück

Kurztext: zur diätetischen Behandlung von entzündlichen Beschwerden bei rheumatischen Erkrankungen.
Omega-3-Fettsäuren
Lebensmittel
Marke:
ECA-MEDICAL HANDELSGMBH

ECA-MEDICAL HANDELSGMBH

MITTERWEG 4 , HART IM ZILLERTAL , 06265

05288/64885-0
05288/64885-5

PZN
3551226
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 23,90* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

rheumed® ist ein diätetisches Lebensmit­tel für besondere medizinische Zwecke, mit einem besonders hohen Gehalt an den Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA. rheumed® enthält Omega-3-Fettsäuren natürlichen Ursprungs in standardisierter, hochkonzentrierter Form sowie hochwer­tiges natürliches Vitamin E.
Die wertvollen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA lindern die Entzündungen bei schmerzhaften Gelenkbeschwerden und senken den Medikamentenbedarf. Auf Grund des speziellen magensaftresi­stenten Kapselüberzuges sind die Omega-3-Fettsäuren völlig geschmacksneutral und auch für magenempfindliche Perso­nen ausgezeichnet verträglich.

Omega-3-Fettsäure-Kapseln
zur diätetischen Behandlung von entzündlichen Beschwerden bei rheumatischen Erkrankungen.
Omega-3-Fettsäuren
•   reduzieren Entzündungen
•   lindern Schmerzen
•   senken den Medikamentenbedarf
•   fördern die Beweglichkeit
•   reduzieren Schwellungen
Kein fischiges Aufstoßen, geschmacksneutral, usgezeichnete Verträglichkeit.

Verzehrempfehlung:


2-3 Kapseln pro Tag


Rheumatoide Arthritis Hinter dem Begriff »Rheuma« verbergen sich rund 400 verschiedene Krankheitsbil­der mit unterschiedlichen Ursachen. Allen rheumatischen Erkrankungen gemeinsam sind fließende, ziehende und reißende Schmerzen des Stütz- und Bindegewebes (Gelenke, Sehnen, Muskeln), die auch mit Medikamenten oft nur schwer in den Griff zu bekommen sind.
Die Rheumatoide Arthritis ist weltweit die häufigste entzündliche Gelenkerkran­kung. Etwa drei Viertel aller Patienten sind Frauen. Die ersten Symptome treten meist im Alter zwischen 30 und 40 Jahren auf: Schmerzen, Schwellungen und Mor­gensteifigkeit in den Gelenken. Meist sind mehrere Gelenke gleichzeitig (Polyarthri­tis) - am häufigsten die Hände - betrof­fen. Die Rheumatoide Arthritis kann den gesamten Organismus betreffen, selten sogar innere Organe.
Die Gelenkentzündungen beginnen oft schleichend, verlaufen meist in Schüben und führen zu Funktionseinbußen, Fehl­stellungen und allmählich zur Zerstörung der Gelenke. Chronische Schmerzen und bleibende Gelenkdeformationen schrän­ken die Lebensqualität stark ein.
Rheumatische Erkrankungen sind zwar noch nicht heilbar, doch verfügt die Medizin heute über gute Möglichkeiten, den Verlauf günstig zu beeinflussen und irreparable Gelenkzerstörungen zu vemeiden. Voraussetzung: Eine frühzeitige Diagnose und eine gezielte Therapie.

Rheumagerechte Ernährung mit Fischöl.
Eine gezielte Ernährung bei Rheuma kann die medikamentöse Therapie wirkungsvoll unterstützen und die Lebensqualität von Rheumapatienten erheblich verbessern.
Die positive Wirkung der Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA aus Fischöl wur­de in zahlreichen wissenschaftlichen Studien eindrucksvoll nachwiesen. Sie senken die Entzündungsbereitsehaft bei schmerzhaften Gelenkbesehwerden, redu­zieren die Schwellungen, fördern die Beweglichkeit z.B. bei morgendlicher Gelenksteifigkeit und helfen die Schmerz­mitteldosis und damit deren Nebenwir­kungen zu senken.

»Hochdosierte Omega-3-Fettsäuren
(EPA und DHA) helfen bei
rheumatischen Erkrankungen,
die Schmerzen zu vermindern,
die Beweglichkeit zu verbessern
und die Medikamentendosis
zu reduzieren.«

Entscheidend für die Wirkung von Fischöl ist dabei der Gehalt an den langkettigen, mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaen-säure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Die positive Wirkung lässt sich bereits binnen weniger Wochen nach­weisen. Die Lebensqualität von Rheu­mapatienten kann so auf natürlichem Weg nachhaltig verbessert werden.

Hilfe für Rheumatiker aus der Tiefsee. Darüber sind sich die Wissenschafter einig: Besonders wichtig bei rheumati­schen Erkrankungen ist eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren. Die wichtigsten Vertreter EPA und DHA stecken fast ausschließlich in fettreichen Kaltwasserfischen wie Hering, Makrele oder Lachs.
Bei Rheumapatienten kann der erhöhte Bedarf durch Fischmahlzeiten allerdings nicht ausreichend gedeckt werden. Exper­ten für Ernährungsmedizin und Rheuma­tologie betonen, dass die notwendige Dosis für die gewünschte Wirkung nur durch hochwertige Fischölkapseln aus der Apotheke mit einem hohem Gehalt an EPA/DHA (rheumed®) erzielt werden kann.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend