Repisan Tropfen

zurück

Kurztext: Repisan Tropfen sind eine homöopathische Arzneispezialität bei Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates
Homöopathika Homöopathisches Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Marke:
PZN
2424394
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 15,45* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Ausführlichere Informationen finden Sie in der Gebrauchsinformation

Anwendungsgebiete

   - Degenerative Erkrankungen der Knorpel und Knochen
   - Zur Anregung des Heilungsprozesses nach Verletzungen an Weichteilen, Muskeln, Sehnen und Knochen
   - Begleitend einsetzbar bei Wundheilstörungen, Wundschmerzen und Knochenbrüchen.

So helfen Ihnen REPISAN®-Tropfen

    - Sie haben einen schmerzlindernden, entzündungshemmenden und abschwellenden Effekt,
    - unterstützen den Heilungsprozess bei vielerlei Verletzungen und
    - vermindern rheumatische Beschwerden und Gelenkschmerzen

Zusammensetzung:

Wirkstoffe: 100ml enthalten: Calendula officinalis D1 10ml, Arnica montana D6 10ml, Hypericum perforatum D6 10ml, Ruta graveolens D6 10ml, Symphytum officinale D6 10ml
Sonstige Bestandteile: Ethanol (Alkohol), gereinigtes Wasser
1ml = ca. 25 Tropfen. Enthält 43 Gew.% Alkohol

Inhaltsstoffe und Wirkungsmöglichkeiten/Anwendungsbereiche

Calendula officinalis: Fördert die Heilung frischer und schlecht heilender Wunden, Begleittherapie bei entzündeten Wunden und starkem Wundschmerz, rheumatische Beschwerden, nach Zahnextraktionen

Arnica montana: Verletzungsfolgen, Schwellung, Blutergüsse, Begleittherapie bei Wundinfektionen und Wundschmerzen nach Operationen, Zerschlagenheitsgefühl, Rheumatismus der Muskeln und Gelenke

Hypericum perforatum: Große Schmerzhaftigkeit der verletzten Teile, Begleittherapie bei Wund- und Nervenschmerzen nach Operationen, chronische Schleimbeutelentzündungen, Hühneraugen, Gelenksschmerzen

Ruta graveolens: Nach Quetschungen, Überanstrengungen und Verrenkungen, Verstauchungen, Sehnenzerrungen, schmerzhafte Schwellungen der Beinhaut, rheumatische Schmerzen

Symphytum officinale: Verletzungen von Knochen, Beinhaut, Sehnen und Gelenken, Anregung der Kallusbildung bei schlecht heilenden Knochenbrüchen, Amputationsschmerz, rheumatische Schmerzen

Einnahme

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Sie die Tropfen immer genau nach Anweisung in der Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht ganz sicher sind.
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 10 Tropfen 3x täglich
Kinder ab 1 Jahr: 5 Tropfen 3x täglich

Anfangs halbstündlich bis stündlich 10 Tropfen (Erwachsene und Jugendliche) bzw. 5 Tropfen (Kinder ab 1 Jahren) einnehmen (max. 8x täglich). Bei beginnender Besserung auf die empfohlene Einnahmeempfehlung reduzieren. Repisan Tropfen sollten bis zu 30 Minuten vor dem Essen oder erst wieder 1 Stunde nach dem Essen eingenommen werden. Repisan Tropfen können pur oder in etwas Wasser verdünnt eingenommen werden, für Kinder immer verdünnen. Ein paar Sekunden im Mund behalten, da die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Die Anwendung von Repisan-Tropfen bei Kindern unter 2 Jahren wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend