Balneum Hermal F Badezusatz (stärker fettend)

zurück

Kurztext: Balneum Hermal F-Badezusatz dient zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen mit sehr trockener und leicht juckender Haut
Arzneimittel Zugelassenes Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
-
Marke:
ALMIRALL HERMAL GMBH

ALMIRALL HERMAL GMBH

SCHOLTZSTRASSE 3 , REINBEK , 21462

+49/40/72704-0
+49/40/7229296

PZN
1266272
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 7,10* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Zusammensetzung:
100 g Badezusatz enthalten:
46,45 g Erdnußöl, 47,0 g dünnflüssiges Paraffin Antioxidantien (Substanzen, die für die Haltbarkeit wichtig sind):
0,01 g Butylhydroxytoluol, 0,005 g Palmitoylascorbinsäure.
Weitere Bestandteile:
alpha-Dodecyl-w-hydroxypoly-(oxyethylen)-4, Isopropylpalmitat, N,N'-Bis-(2-hydroxyethyl)-oleamid, Citronensäure, Propylenglykol, Parfümöl.

Wie wirkt Balneum Hermal F -Badezusatz?
Balneum Hermal F -Badezusatz führt in angenehmer Weise zum Aufziehen eines Ölfilms auf der Haut. Dieser dient bis zur Wiederherstellung des natürlichen Hautfettmantels als vorübergehende Schutzschicht und ist noch 2 Tage nach dem Bad nachweisbar. Das Herauslösen der natürlichen Feuchthaltefaktoren aus der obersten Hautschicht während des Badens wird reduziert. Ebenso die bei vielen Hauterkrankungen gesteigerte Wasserabdunstung, die zum Entstehen trockener Haut beiträgt. Dadurch wird die Hautelastizität günstig beeinflußt.
Durch die Emulgatoren (Substanzen, die eine feine Verteilung des Wirkstoffes garantieren) und den hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren wird auch eine juckreizstillende, schuppenablösende und in gewissem Umfang keimhemmende Wirkung erzielt.

Wann wenden Sie Balneum Hermal F-Badezusatz an?
Balneum Hermal F-Badezusatz dient zur unterstützenden Behandlung von Hauterkrankungen mit sehr trockener und leicht juckender Haut, wie z.B.:
· atopisches Ekzem (Neurodermitis)
· Schuppenflechte (Psoriasis)
· Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis)
· "Altersjuckreiz" (Pruritus senilis)
· Ekzeme, wie Windelekzem, Waschekzem, chronisches Ekzem.

Wann dürfen Sie Balneum Hermal F-Badezusatz nicht anwenden?
Das Präparat darf nicht angewendet werden bei:
- Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels,
- frischen Formen der Psoriasis pustulosa (Schuppenflechte mit "Eiterbläschen" am ganzen Körper, Fieber und gestörtem Allgemeinbefinden).
Grundsätzlich sollen Vollbäder - also auch solche mit Balneum Hermal F-Badezusatz nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden bei:
größeren Hautverletzungen und unklaren akuten Hautkrankheiten, schweren fieberhaften und infektiösen Erkrankungen, Herzinsuffizienz (schwache Herzleistung) und Bluthochdruck.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Balneum Hermal F Badezusatz kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Was müssen Sie bei der Anwendung von Balneum Hermal F-Badezusatz außerdem beachten?
Balneum Hermal F-Badezusatz darf unverdünnt nicht mit den Augen in Berührung gebra werden. Bei versehentlichem Kontakt mit den Augen ist sofort mit viel kaltem Wasser zu spülen. Bei Fortbestehen der Reizerscheinungen ist ein Arzt aufzusuchen.
Die Badewassertemperatur sollte 36°C nicht überschreiten. Eine niedrigere Badewassertemperatur (um 32°C) ist für die Hautfettung günstiger.
Es besteht erhöhte Rutschgefahr durch den Ölfilm auf der Haut und den Ölfilm in Wannen und Duschen. Die Badewanne, Duschtasse, gegebenenfalls auch die Kinderbadewanne, ist nach jedem Bad sofort mit einem herkömmlichen Haushaltsspülmittel zu reinigen und danach mit heißem Wasser auszuspülen.
Nach dem Baden oder Duschen ist die Haut nur leicht mit einem Handtuch abzutupfen. Starkes Abtrocknen und Abrubbeln vermindert die Wirkung der Behandlung.
Bei Fortbestand der Beschwerden, oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.

Bitte bewahren Sie Ihre Arzneimittel für Kinder unerreichbar auf.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie gleichzeitig andere Mittel anwenden?
Der zusätzliche Gebrauch von Seifen oder Syndets (seifenfreie Hautreinigungsmittel) hebt die Wirkung von Balneum Hermal F-Badezusatz auf.

Wie und wie oft sollen Sie Balneum Hermal F-Badezusatz anwenden?
Balneum Hermal F-Badezusatz wird in das eingelassene Badewasser gegeben und gut untergemischt, bis eine gleichmäßige Verteilung erreicht ist.
Auch die Anwendung als Duschbad ist möglich. Dabei wird das Präparat unverdünnt auf der angefeuchteten Haut verteilt und danach abgeduscht.
Die Häufigkeit der Anwendung richtet sich nach den Beschwerden und dem Befund; im allgemeinen können 2-3mal wöchentlich Vollbäder genommen werden. Gegebenenfalls empfiehlt sich die tägliche Anwendung.
Die Dauer des Bades ist individuell zu bestimmen, sollte aber 15-20 Minuten nicht übersteigen. Bei Säuglingen und Kleinkindern genügt zumeist eine Anwendungsdauer von nur wenigen Minuten.
Zum Abmessen der erforderlichen Menge kann der Innenteil des Schraubverschlusses als Meßbecher verwendet werden.
Für ein Vollbad (ca.150 l) verwendet man 2 Meßbecher (30ml), für ein Kinderbad (ca. 25 l) verwendet man 1/3 Meßbecher (5ml), für ein Teilbad (5 l) verwendet man ca. 1/4 Teelöffel (1ml) Balneum Hermal F-Badezusatz.

Welche unerwünschten Nebenwirkungen kann Balneum Hermal F-Badezusatz haben?
Bei der Anwendung von Balneum Hermal F-Badezusatz können in Einzelfällen Rötung, Juckreiz und Brennen auftreten. Sehr selten kann es zu einer Entzündung der Haarbälge (Follikulitis) kommen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie über diese Nebenwirkungen beunruhigt sind oder andere Beschwerden haben.

Verfalldatum und Lagerungshinweis
Verwenden Sie dieses Arzneimittel nur bis zu dem auf der Packung angegebenen Ablaufdatum.
Bitte bewahren Sie Balneum Hermal F-Badezusatz lichtgeschützt auf.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend