Recessan Salbe

zurück

Kurztext: Recessan-Salbe wird angewendet zur kurzzeitigen und schmerzstillenden Behandlung von Druckschmerzen durch Zahnprothesen im Rahmen einer zahnärztlichen Therapie.
Arzneimittel Zugelassenes Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
-
Marke:
ERWO PHARMA GMBH INH.DR.E.WOLENSKY

ERWO PHARMA GMBH INH.DR.E.WOLENSKY

EUROPARING F08/101 , BRUNN AM GEBIRGE , 02345

02236/320255

PZN
3765909
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 8,95* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

1. WAS IST RECESSAN-SALBE UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET ?


Recessan – Salbe enthält Polidocanol, einen Wirkstoff zur örtlich begrenzten Betäubung.
Recessan-Salbe wird angewendet zur kurzzeitigen und schmerzstillenden Behandlung von
Druckschmerzen durch Zahnprothesen im Rahmen einer zahnärztlichen Therapie.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON RECESSAN-SALBE BEACHTEN?


Recessan-Salbe darf nicht angewendet werden,
- bei Überempfindlichkeit gegenüber Polidocanol oder gegen einen der sonstigen Bestandteile
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Recessan-Salbe ist erforderlich, wenn die
Beschwerden fortbestehen oder der gewünschte Behandlungserfolg nicht eintritt. In diesem Fall ist
ehestens zahnärztliche Beratung angezeigt, da die Ursache der Schmerzen abgeklärt werden muss.
Bei Anwendung von Recessan-Salbe mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden
bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige
Arzneimittel handelt.
Durch die Anwendung von Recessan-Salbe kann die Wirkung anderer örtlich betäubender
Arzneimittel (Lokalanästhetika) verstärkt werden.
Bei Anwendung von Recessan - Salbe zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Nach der Anwendung von Recessan-Salbe sollten Sie 1 Stunde lang nicht essen oder trinken, weil das
Präparat einen haftenden Film bildet, der dann vorzeitig abgetragen würde.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt, Zahnarzt oder
Apotheker um Rat.
Es liegen keine hinreichenden Daten über die Verwendung von Polidocanol bei Schwangeren und bei
stillenden Frauen vor.
Daher sollte Recessan-Salbe während Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-
Risiko-Abwägung durch den Arzt eingesetzt werden.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es sind keine Besonderheiten zu beachten.

3. WIE IST RECESSAN-SALBE ANZUWENDEN ?


Wenden Sie Recessan-Salbe immer genau nach Anweisung des Arztes oder Zahnarztes an. Bitte
fragen Sie bei Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Falls vom Arzt oder Zahnarzt nicht anders verordnet, tragen Sie 3-5 mal täglich ein erbsengroßes
Stück Recessan-Salbe leicht auf die Schmerz- und Druckstellen auf.
Recessan-Salbe sollte nicht eingerieben werden.
Bei Zahnprothesen tragen Sie bitte Recessan-Salbe auf die gereinigte und eben noch feuchte Prothese
bzw. Immediat-Prothese auf. Die Anwendung eines zusätzlichen Haftmittels ist nicht erforderlich.
Wenn Sie die Anwendung von Recessan vergessen haben
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Setzen Sie die Anwendung wie gewohnt fort.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Zahnarzt
oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH ?


Wie alle Arzneimittel kann Recessan-Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker wenn eine der
aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die
nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.
Die folgenden Nebenwirkungen traten sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000) oder nur als
Einzelfälle auf:
Erkrankungen des Immunsystems
Allergische (Überempfindlichkeits-) Reaktion, häufig einhergehend mit Blutdruckabfall, Schwindel,
Übelkeit und eventuell Atemnot (Anaphylaktische Reaktion)
Erkrankungen des Nervensystems
Geschmacksstörung, Brennen, veränderte Empfindlichkeit im Bereich der Mundschleimhaut, leichte
und vorübergehende Gefühllosigkeit der Zunge, des Rachens und des Mundes (orale Hypästhesie)
Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
Verfärbung am Anwendungsort
Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
Allergische schmerzhafte Schwellung von Haut und Schleimhaut, vor allem im Gesicht, z. B. der
Augenlider, Lippen oder des Kehlkopfs (Angioödem, Quincke-Ödem)
Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
allergische Reaktion, Hautrötung, örtlich begrenzte Schwellung

5. WIE IST RECESSAN – SALBE AUFZUBEWAHREN ?


Nicht über 25°C lagern.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr
anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Haltbarkeit nach dem erstmaligen Öffnen: 6 Monate.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren
Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme
hilft die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN


Was Recessan-Salbe enthält
Der Wirkstoff ist:
1 g Salbe enthält 30 mg Polidocanol.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Aluminiumlactat, Bitterfenchelöl, Natriumalginat, dickflüssiges Paraffin, Saccharin-Natrium,
Salbeiöl, hochdisperses Siliciumdioxid, Sternanisöl, Thymol, Titandioxid (E 171), weißes Vaselin

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend