Sidroga Lavendel

zurück

Kurztext: Lavendel in Form von Tee ist zu jeder Jahreszeit beliebt und besonders wohltuend.
Lebensmittel
Marke:
PZN
3322885
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 3,40* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Der Teegenuß für Ruhe und Entspannung
Überbelastung, Hektik, Stress: Rastlos hetzt man durch den Tag. Erst abends ist Zeit, um endlich abzuschalten. Der wohltuende Geschmack ist neu in einem besonderen Tee aus echten Lavendelblüten zu genießen. Lavendel als Tee oder Badezusatz duftet nach Entspannung und Sommerabend in der Provence und ist auch als das «blaue Gold Süd-Frankreichs» bekannt. Seine Vielseitigkeit macht ihn besonders wertvoll und beliebt.

Manche kennen Lavendel nur aus Großmutters Kleiderschrank, wo er durch seinen intensiven Geruch die Motten und Insekten zu vertreiben hatte. Für menschliche Nasen ist sein Duft seit alters her äußerst angenehm. Lavendel in Form von Tee ist zu jeder Jahreszeit beliebt und besonders wohltuend. Als Gewürzkraut oder Öl hat er einen festen Platz in der französischen Küche. In Parfums und Kosmetikprodukten ist er seit Langem bekannt und äußerst beliebt.

Lavendel-Historie

Die Römer verwendeten Lavendel zum Parfümieren von Badewasser und frisch gewaschener Wäsche. Auf Latein bedeutet «lavare» waschen. Der Anwendung an frisch gewaschener Wäsche verdankt er vermutlich seinen botanischen Namen «Lavandula». Lavendel ist seit alters her wegen seines frischen und würzigen Duftes beliebt. Nicht nur die Römer betörte sein Duft. Auch die Griechen gaben ihn ins tägliche Bad. Hildegard von Bingen soll ihn sogar als Mittel gegen Kopfläuse empfohlen haben und der Arzt und Chemiker Paracelsus wendete Lavendel z. B. als Räucherwerk an. Im 16. und 17. Jahrhundert galt Lavendelrauch als wirkungsvoller Schutz vor Pest und Cholera. Königin Elisabeth I. von England vertraute bereits im 16. Jahrhundert auf Lavendeltee und trank ihn gegen ihre Migräne. Während des Ersten Weltkrieges wurde Lavendelöl zur Wunddesinfektion eingesetzt.

Lavendel in der Küche
In der Küche wird Lavendel gerne geschmacksintensivem Fleisch wie Lamm, aber auch Ratatouille und Fischgerichten beigefügt. Fein und hübsch anzusehen sind auch ein paar Blüten über den Salat gestreut oder Eiswürfel mit eingefrorenen Lavendelblüten. Außerdem paßt Lavendel gut zu Schimmelkäse wie Gorgonzola oder Roquefort und eignet sich auch als extravagantes Gewürz für süße Desserts wie Glacé.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend