Sanohra Fly für Erwachsene

zurück

Kurztext: Besonders während der Start- und Landephase ist das Ohr sich verändernden Druckbedingungen in der Flugkabine ausgesetzt. Sanohra fly wurde speziell entwickelt, um das Ohr vor schnell ansteigendem Luftdruck zu schützen.
Erste Hilfe Erste Hilfe-Produkt
Marke:
FRANK & CO, APOTHEKENSERVICE GMBH

FRANK & CO, APOTHEKENSERVICE GMBH

PERLHOFGSSE 2/2 , GIESSHUEBL , 02372

02236/304339

PZN
3329462
Verfügbarkeit:
! auf Anfrage
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 8,95* inkl. 20% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Für einen guten Flug und eine angenehme Reise
  • Gegen Ohrenschmerzen beim Fliegen
  • Schützt die Ohren vor starken Druckveränderungen
  • Leicht einsetzbar und angenehm zu tragen

Ohrenschmerzen, die nach der Landung mit dem Flugzeug plötzlich aufgetreten sind und auch noch anhalten, vermiesen das Sonnenbad am Palmenstrand, stören beim Sightseeing in einer pulsierenden Metropole oder beeinträchtigen den wichtigen Business Termin. Bei einigen Flugreisenden treten diese Beschwerden bei jedem Flug auf, bei anderen nur ab und zu.

Besonders während der Start- und Landephase ist das Ohr sich verändernden Druckbedingungen in der Flugkabine ausgesetzt. Sanohra fly wurde speziell entwickelt, um das Ohr vor schnell ansteigendem Luftdruck zu schützen. Ein Druckregulierer, der in den Ohrstöpsel integriert ist, begrenzt den Druckanstieg vor dem Trommelfell.
Der in wenigen Minuten ansteigende Druck wird auf einen längeren Zeitraum gleichmäßig verteilt.

Anwendungshinweis:

Beim Start: Wer schon beim Start Probleme mit Ohrenschmerzen hat, sollte Sanohra fly einsetzen, bevor das Flugzeug abhebt. Nach 30 Minuten kann Sanohra fly wieder herausgenommen werden, da die Druckverhältnisse in der Regel konstant sind, wenn das Flugzeug die Reiseflughöhe erreicht hat.
Bei der Landung: Sanohra fly sollte spätestens 45 Minuten vor der Landung eingesetzt werden. Nicht abwarten, bis die Landung angekündigt wird, da dann meist schon ein Druckanstieg eingesetzt hat. Durch Kauen, Schlucken oder Gähnen kann der Druckausgleich zusätzlich unterstützt werden.
Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend