Kenrico Cci Grünteepflaster

zurück

Kurztext: Der Pflanzenstoff EGCG im Grüntee wirkt immunstärkend und unterstützend für das Nerven- und Herz-Kreislaufsystem.
Sonstiges Sonstiges Apothekenprodukt
Marke:
PZN
4108680
Verfügbarkeit:
verfügbar
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 27,90* inkl. 20% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

  • Geeignet ab 3 Jahren

Anwendung laut Hersteller

  • Die im Grüntee (Gyokuro) enthaltenen Epigallocatechin-Gallate (EGCG) wirken laut Studien positiv auf entzündliche Prozesse. Dasselbe gilt auch für die Stabilisierung des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems sowie für die Reduktion von Körperfett.
  • Grüner Tee reduziert überschüssige Stoffwechselendprodukte, unterstützt das Immunsystem, optimiert die Verdauung und dient als stabilisierender Radikalfänger.
  • In Asien wird Grüntee für seine vielfältigen positiven Auswirkungen auf den Organismus geschätzt und wie die Wissenschaft nun auch belegen kann, sinnvoll für die allgemeine Gesunderhaltung eingesetzt.

Wozu Grünteepflaster?

Grüner Tee spielt in Asien wegen seiner vielfältigen positiven Eigenschaften für die Gesundheit der Bevölkerung eine wichtige Rolle. Seit mehreren tausend Jahren wird die Teepflanze in China angebaut. Im Jahr 780 n. Chr. brachten buddhistische Mönche Grünen Tee von China nach Japan. In der Provinz Shizuoka wird der japanische Grüntee Gyokuro („edler Tautropfen“) auf Bio-Bauernhöfen bereits seit vielen Generationen angebaut und geerntet. Dieser beste, hochwertigste und teuerste japanische Grüntee wird im Frühling geerntet. Verwendet werden die ersten Knospen, die nur für 20 Tage unter Schilfabdeckungen anwachsen dürfen. Dem Pflanzenstoff Epigallocatechingallat kurz EGCG sagt man laut heutiger Forschung eine zellschützende, immunstärkende und Stoffwechsel optimierende Funktion nach und bestätigt somit die traditionelle Verwendung des Grüntees zur Unterstützung des Körpers als wichtige Pflanze für die allgemeine Gesundheit.

Seit Jahrhunderten werden in Japan Kräuter als Wickel auf die Reflexzonen der Füße geklebt und zählen seither zu einer der effizientesten Anwendungsformen in der traditionellen japanischen Medizin. Verwendung in der Pflanzenheilkunde findet der Grüntee unterstützend bei: Fettleibigkeit, Diabetes, Entzündungen, Morbus Parkinson, Morbus Alzheimer sowie Herzkreislauferkrankungen. (Bei genannten Erkrankungen wurden erfolgreiche Studien mit Grüntee durchgeführt, wobei die Wirkung wissenschaftlich noch nicht eindeutig bestätigt ist.)

Anwendung:

Anwendung erfolgt primär über Nacht auf die enstprechenden Reflexzonen der Fußsohlen.
Bei erhöhtem Wirkstoffbedarf zusätzlich auch tagsüber.

Inhaltsstoffe:

Grüner Tee (Gyokuro) 2,50 g, Turmalin (Wassermelonenturmalin) 1,00 g, Baumessig Ubame Eiche (Quercus Phillyraeoides) 0,60 g, Bambusessig Pfeilbambus (Pseudosasa Japonica) 0,60 g, Wollmispel (Eriobotrya Japonica) 0,02 g, Dokudami (Houttuynia cordata) 0,02 g, Pflanzenfasern 0,04 g, Dextrin 0,20 g, Vitamin C 0,02 g, Gesamt 5,00 g.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend