Kenrico ZEO Zeolithpflaster

zurück

Kurztext: Zur Ausleitung von Schwermetallen und Förderung der Zellverjüngung durch antioxidative Eigenschaften.
Sonstiges Sonstiges Apothekenprodukt
Marke:
PZN
4161065
Verfügbarkeit:
! auf Anfrage
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 27,90* inkl. 20% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

  • Geeignet ab 3 Jahren

Anwendung laut Hersteller

Das ZEO-Pflaster besteht aus der weltweit einzigartigen Rezeptur aus patentiertem Zeolith, Diatomaceous-Erde, Arnika, Aloe Vera und Ingwer.
 

  • Ausleitung von Schwermetallen und Toxinen
  • Unterstützung der Zelle vor oxidativem Stress und verfrühter Zellalterung
  • Begleitung von Fastenkuren und Diäten


Die beeindruckende Funktion des Pflasters zur Ausleitung von Schwermetallen wurde 2009 im Rahmen einer Studie mittels Haaranalyse erfolgreich bestätigt. (Kenrico, 2009)

Wozu Zeolithpflaster?

Zeolith ist ein natürliches Mineral vulkanischen Ursprungs. Durch seinen einzigartigen Kristallaufbau und der negativ geladenen Teilchen auf der Kristalloberfläche besitzt Zeolith die Eigenschaft freie Radikale zu neutralisieren und Schadstoffe zu binden. Eine weitere Eigenschaft ist das Abbremsen von Zell-Oxidation, was Zeolith zu einem „Anti-Aging-Effekt“ verhilft.

Diatomaceous-Erde oder Kieselgur ist ebenfalls mineralischen Ursprungs und kann bis zu 100% seines Eigengewichts an giftigen Flüssigkeiten aufnehmen. Aufgrund dieser Eigenschaft wird Diatomaceous-Erde vom US Center for Disease Control auch zum Binden von giftigen Flüssigkeiten empfohlen. Ein weiterer Bestandteil im Zeolithpflaster ist die Aloe Vera Pflanze. Mit ihrer mehr als 6.000 Jahre alten Geschichte liegt ihre Bedeutung hauptsächlich in der Eigenschaft der inneren und äußeren Wundheilung. Weiters wird Aloe Vera eine antibakterielle und antimykotische Wirkung zugeschrieben. Nicht weniger bedeutsam ist Arnika und ihre Wirkung bei der Behandlung von Prellungen, Verstauchungen, rheumatischen Schmerzen und Schwellungen nach Knochenbrüchen. Homöopatisch werden mit Arnika auch müde Muskeln behandelt. Ingwer rundet das Zeolithpflaster mit entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften ab.

Der Hersteller Kenrico® LTD. ließ im Jahr 2009 durch Haaranalysen die Zeolithpflaster erfolgreich im Rahmen einer Studie zur Schwermetallausleitung prüfen. Das beeindruckende Ergebnis belegt die hochwirksame Eigenschaft zur Ausleitung von  Schwermetallen und Toxinen wie u.a. Quecksilber, Blei, Arsen, Kadmium und Aluminium.

Die obig genannten Informationen ersetzen keine ärztliche oder medizinische Behandlung.
Ein unabhängiges Prüflabor bestätigt die Reduktion von Schwermetallen im Körper durch Kenrico® Zeolithpflaster. Haaranalysen, die einen Aufschluss über die Schwermetallbelastung geben, zeigten nach der Studiendauer eine signifikante Verminderung der Schwermetallbelastung. So konnten Werte von Aluminium, Blei, Quecksilber uvm. stark gesenkt werden. Schwermetalle gelangen oft über Nahrung, Atmung, Trinkwasser und die Haut in den Körper. Wenn diese toxischen Stoffe nicht ausgeschieden werden, speichert er diese im Weichteilgewebe, wo sie eine unberechenbare Basis für spätere Erkrankungen darstellen.

Anwendung:

Anwendung erfolgt primär über Nacht auf die enstprechenden Reflexzonen der Fußsohlen.
Bei erhöhtem Wirkstoffbedarf zusätzlich auch tagsüber.

Inhaltsstoffe:

Zeolith (Patent#36508) 1,00 g, Diatomaceus Erde 1,00 g, Aloe Vera, Arnika, Ingwer 0,30 g, Turmalin (Wassermelonenturmalin) 1,00 g, Baumessig Ubame Eiche (Quercus Phillyraeoides) 0,60 g, Bambusessig Pfeilbambus (Pseudosasa Japonica) 0,40 g, Dextrin 0,36 g, Vitamin C 0,04 g, Pflanzenfasern 0,10 g, Dokudami (Houttuynia cordata) 0,20 g, Gesamt 5,00 g.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend