Cetebe Retard Kapsel 500mg

zurück

Kurztext: Zur Vorbeugung und Behandlung von Vitamin C-Mangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können, z.B. Skorbut, Präskorbut.
Arzneimittel Zugelassenes Arzneimittel - Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.
Marke:
PZN
1334016
Verfügbarkeit:
! auf Anfrage
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 9,90* inkl. 10% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

Zusammensetzung 1 Retardkapsel enthält: Ascorbinsäure (Vitamin C) 500 mg. Darreichungsform Retardkapsel. Anwendungsgebiete Zur Vorbeugung und Behandlung von Vitamin C-Mangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können, z.B. Skorbut, Präskorbut. Zur Vitamin C-Zufuhr bei erniedrigter Ascorbinsäurekonzentration im Blutplasma, die auftreten kann bei: - Fehl- und Mangelernährung, - parenteraler Ernährung, - Infektionskrankheiten, - schweren Verletzungen, - Hämodialyse, - Tumorkachexie. Dosierung, Art und Dauer der Anwendung 1mal täglich 1 - 2 Kapseln unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen. Gegenanzeigen Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile. Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung Vorsicht bei: Oxalat-Urolithiasis, Eisenspeichererkrankungen (Thalassämie, Hämochromatose), Glucose-6-phosphat-dehydrogenasemangel. Wechselwirkungen Vitamin C kann die Resorption von Eisen erhöhen. Ascorbinsäure in höheren Konzentrationen stört verschiedene klinisch-chemische Bestimmungsmethoden (Glukose, Harnsäure, Kreatinin, anorganisches Phosphat). Diese Konzentrationen können nach Grammdosen im Harn erreicht werden. Auch der Nachweis von okkultem Blut im Stuhl kann nach Grammdosen falsch-negative Ergebnisse liefern. Schwangerschaft und Stillzeit Cetebe-Retardkapseln können in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Die empfohlene Dosis soll aber nicht überschritten werden. Nebenwirkungen Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind Nebenwirkungen nicht bekannt. Bei Patienten mit Nierenschäden oder bestehenden Oxalatsteinen ist das Risiko der Oxalatsteinbildung erhöht. Besondere Lagerungshinweise Lichtschutz erforderlich. Nicht über 25°C lagern
Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend