Medihoney Antibakterielles Wundgel 20g Tuben 5 Stück

zurück

Kurztext: Es wird nach einer speziellen Rezeptur hergestellt, wobei 80% Medihoney™ Antibakterieller Honig mit natürlichen Wachsen und Ölen zu einem Gel von hoher Viskosität kombiniert wird, dass sich einfach auftragen und beim Verbandwechsel leicht abspülen lässt.
Erste Hilfe Erste Hilfe-Produkt
Marke:
SORBION AUSTRIA HEINZ MAYRHOFER

SORBION AUSTRIA HEINZ MAYRHOFER

SCHWECHATER STRASSE 37 , ZWOELFAXING , 02322

01/707 53 90

PZN
3158061
Verfügbarkeit:
! auf Anfrage
Verpackungsmenge:
Stückzahl:

€ 85,20* inkl. 20% MwSt.

Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

DIE ORIGINALLÖSUNG FÜR DIE WUNDVERSORGUNG

EIN PRODUKT, DREI FUNKTIONEN.
WUNDSCHUTZ
WUNDREINIGUNG
WUNDHEILUNG

ERSTE WAHL FÜR DIE WUNDVERSORGUNG
Die Medihoney™ Wundversorgungsprodukte sind nachweislich klinisch wirksam für:
•  Hemmung des Bakterienwachstums auf dem Wundgrund (effektiv gegen mehr als 200 klinische Isolate);
•  Schnelles effektives autolytisches Debridement von belegten und nekrotischen Wunden in einem antibakteriellen Milieu
•  Rasche Geruchstilgung
•  Bereitstellung eines feuchten Wundheilungsmilieus welches einer Verminderung von Trauma und Schmerzen beim Verbandwechsel bedingt.
•  Um Kreuzinfektionen zu vermeiden, sollte mit jeder Tube nur ein Patient versorgt werden
ÜBERLEGENE WUNDGRUNDKONDITIONIERUNG

Das hohe osmotische Potential des Medihoney™ Antibakteriellen Honigs bedingt die Ausschwemmung von Bakterien, Endotoxinen und Bestandteilen aus der Wunde, welche mit dem Verbandwechsel entfernt werden.


ANTIBAKTERIELLES WUNDGEL
MEDIHONEY™ ANTIBAKTERIELLES WUNDGEL IST EIN PRÄPARAT ZUR TOPISCHEN BEHANDLUNG CHRONISCHER UND AKUTER WUNDEN
Es wird nach einer speziellen Rezeptur hergestellt, wobei 80% Medihoney™ Antibakterieller Honig mit natürlichen Wachsen und Ölen zu einem Gel von hoher Viskosität kombiniert wird, dass sich einfach auftragen und beim Verbandwechsel leicht abspülen lässt.
INDIKATIONEN: OBERFLÄCHLICHE WUNDEN
•  Chirurgische Wunden
•  Verbrennungen
•  Dekubiti
•  Infi zierte Wunden
•  Übelriechende Wunden
•  Akute und chronische Wunden
•  Bein- / Fußulzera
•  Spender- und Empfänger Transplantationsstellen
•  Nekrotische / belegte Wunden
HINWEISE ZUR ANWENDUNG
•  Wundrand mit Schutzcreme abdecken
•  Kann direkt auf die Wunde aufgetragen werden
•  Es sollte darauf geachtet werden dass das Medihoney™ Antibakterielle Wundgel in vollständigem Kontakt mit dem Wundgrund ist (ca. 3mm Schichtdicke)
•  Eine nicht-haftende Wundaufl age sollte zur Abdeckung vom Medihoney™ Antibakteriellen Wundgel verwendet werden
•  Eine zweite Wundaufl age sollte ein effi zientes Exsudatmanagement gewährleisten
•  Medihoney™ Antibakterielles Wundgel kann abhängig vom vorhandenen Wundsekret bis zu 7 Tage auf der Wunde verbleiben



VERBREITETER EINSATZ VON MEDIHONEY™


Die Medihoney Produkte für die Wundversorgung sind seit Dezember 2004 als Medizinprodukte Klasse IIb für die Pfl ege von chronischen und akuten Wunden CE-zertifi ziert. Sie werden bereits in Neuseeland, Australien (TGA - Zulassung), Amerika und Kanada (FDA - Zulassung), sowie in Asien und mehreren europäischen Ländern vertrieben. In Deutschland sind die Medihoney™ Produkte als modernes Wundversorgungsmittel mit PZN prinzipiell verschreibungs- und erstattungsfähig.
Bei der klinischen Anwendung von Medihoney™ in Deutschland ist das Zentrum für Kinderheilkunde der Universitätsklinik in Bonn (Arbeitsgruppe von Priv. Doz. Dr. med. Arne Simon) führend. Diese Produkte werden hier seit 2001 für die Versorgung von unterschiedlichen Wunden bei immunsupprimierten Kindern mit Krebserkrankung in der Primärtherapie, jedoch auch bei Erwachsenen mit hartnäckigen chronischen Wunden eingesetzt.
Mehrere weitere Krankenhäuser in Deutschland setzen Medihoney™ teilweise bereits seit einigen Jahren für die Wundversorgung ein und berichten überwiegend von sehr positiven Erfahrungen.
   
Die beeindruckenden Erfolge mit diesen Wundpfl egeprodukten waren der Auslöser für das Projekt WoundViewer© um den Einsatz von Medihoney™ prospektiv und multizentrisch in Deutschland und Österreich zu dokumentieren. Dieses Projekt wird von der Kinderklinik in Bonn koordiniert.
Im Irak werden die Medihoney™ Produkte von amerikanischen Ärzten der US Streitkräfte seit einiger Zeit zur Behandlung diverser Wunden der Zivilbevölkerung eingesetzt. Der Erfolg, wie zahlreiche Medienberichte, persönliche Aussagen der Ärzte der Firma Medihoney gegenüber sowie viele Dankesbriefe dokumentieren, spricht für sich und hat die anfängliche Skepsis der Ärzte grundlegend geändert.
   
   
FORTGESCHRITTENE WUNDVERSORGUNG
Die Medihoney™ Produkte für die Wundversorgung enthalten einen für medizinische Anwendungen geeigneten antibakteriellen Honig mit einer einzigartigen Rezeptur. Medihoney™ Antibakterieller Medizinischer Honig besteht zu 100% aus antibakteriellem Honig, wogegen Medihoney™ Antibakterielles Wundgel 80% antibakteriellen Honig enthält. Zusätzlich sind pfl anzliche Verdickungsmittel enthalten, welche dem Produkt eine zähere Konsistenz geben, so dass es beim Auftragen auf die Wunde nicht so leicht verläuft wie der medizinische Honig. Weiterhin bildet sich auf der Wundoberfl äche ein zarter Film, welcher die Wunde einerseits zusätzlich feucht hält und andererseits eine Keimbarriere darstellt. Er lässt sich leicht abspülen.
Aus diesem Grund sollte das Gel nicht in Wundtaschen, Fisteln oder ähnlich gestaltete Wunden eingebracht werden; für solche und andere tiefe Wunden ist der Antibakterielle Medizinische Honig besser geeignet. Verbleiben Reste davon in den Wunden, so werden sie nach kurzer Zeit vollständig resorbiert.
Der verwendete Antibakterielle Medizinische Honig wurde durch spezielle Verfahren gefi ltert, um den im Honig enthaltenen Pollen und Bienenbestandteile weitgehend zu eliminieren.
Dank der zukunftsweisenden biomedizinischen Forschung von Medihoney™ konnten spezifi sche Pfl anzen (Leptospermum Arten, welche von der Ostküste Australiens stammen7) identifi ziert werden, aus dessen Nektar Honig mit außergewöhnlichen antibakteriellen Eigenschaften gebildet wird. Die antibakterielle Wirksamkeit von Honigen verschiedener Pfl anzenarten ist unterschiedlich und kann selbst innerhalb einer Art sehr stark variieren. Medihoney™ Antibakterieller Honig besteht aus Honigen einiger dieser Arten in einer standardisierten Mischung und bietet ein breites Spektrum an antibakterieller Aktivität.
Medihoney™ bewertet jeden antibakteriellen Honig mittels eines validierten Testverfahrens von einem NATA (National Association of Testing Authorities)-akkreditiertem Labor. In Zusammenarbeit mit dem Institute of Molecular BioScience überwachen sie den chemischen Fingerabdruck der verwendeten Honigsorten, um ein inhaltlich möglichst standardisiertes Produkt zu gewährleisten.
Der antibakterielle Honig von Medihoney™ wurde von einem unabhängigen Institut auf seine Wirkung gegen mehr als 200 klinische Isolate untersucht1,2,3,4,5. Staphylococcus aureus, inklusive antibiotikaresistenter Stämme, wird von Medihoney™ Antibakteriellem Honig sogar noch nach 25-facher Verdünnung gehemmt. Selbst die Pilze Candida albicans, Zygosaccharomyces rouxii, sowie Aspergillus niger werden von Medihoney™ Antibakteriellem Honig gehemmt.
   
Die Medihoney™ Produkte
•  nutzen die starke Hemmwirkung von Medihoney™ Antibakteriellem Honig, um Wunden vor Infektionen zu schützen.
•  Die natürliche Reinigungswirkung der Medihoney™ Produkte helfen, Beläge und nekrotisches Gewebe von Wunden
zu entfernen.
•  Die stark geruchtilgende Wirkung der Medihoney™ Produkte beseitigen schnell unangenehme Wundgerüche.
•  Der niedrige pH des Honigs hilft die Aktivität einiger Proteasen zu reduzieren.
HINTERGRUNDINFORMATION ZU MEDIHONEY™ ANTIBAKTERIELLEM HONIG
Aktuelle biomedizinische Forschungen konnten zeigen, dass die antibakterielle Wirkung des Leptospermum sp. Honigs in niedrigen Konzentrationen konsistenter ist als die der Honige irgendeiner anderen Pfl anze.
Die Gattung Leptospermum, von der es über 80 Arten gibt, breitete sich erst seit relativ kurzer Zeit von Ostaustralien nach Neuseeland, Neuguinea und Südostasien aus7. Die einzigartige antibakterielle Wirkung der Leptospermum-Honige ist nicht einheitlich und weist extreme Schwankungen auf. Sie wurde nur in einigen in Australien und in einer in Neuseeland wachsenden Leptospermum Art nachgewiesen.
Prozentual besteht Honig hauptsächlich aus den Zuckern Fruktose, Glukose, Saccharose sowie Zuckerpolymeren. Die Anteile der einzelnen Zucker hängen von der hydrolytischen Aktivität der natürlich im Honig enthaltenen Enzyme ab. Darüber hinaus enthält Honig Säuren, so dass sein mittlerer pH-Wert bei 3,9 liegt. Gluconsäure ist die hauptsächliche Säure im Honig. Sie entsteht durch die Zersetzung von Glukose durch das Enzym Glukose Oxidase wodurch auch Wasserstoffperoxid in geringen Konzentrationen entsteht. Diese Reaktion verläuft in reinem Honig sehr langsam, in verdünntem Honig schneller.
Im Honig kommt eine Vielzahl weiterer Säuren vor, wovon einige für ihre antimikrobiellen Eigenschaften bekannt sind, aber ihr Vorkommen im Honig variiert. Darüber hinaus besteht Honig aus einer Vielzahl von weiteren Substanzen, von denen einige noch nicht vollständig charakterisiert wurden. Der Gehalt dieser Substanzen im Honig variiert ebenfalls und hängt u. a. vom pfl anzlichen Ursprung des Honigs ab.

ANTIBAKTERIELLE WIRKUNG

Eine wichtige Eigenschaft der einzigartigen Mischung von Leptospermum-Honigen, welche für die Medihoney™ Wundversorgungsprodukte verwendet wird, ist dessen natürliche antibakterielle Aktivität und Wirksamkeit bei der Hemmung antibiotikaresistenter Bakterien, wie z. B. Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA).
Diese antibakteriell wirksame Honigmischung der Medihoney™ Wundversorgungsprodukte unterscheidet sich von den meisten anderen Honigen dadurch, dass seine antibakterielle Aktivität auch nach erheblicher Verdünnung (durch Wundexsudat) erhalten bleibt.
2004 wurde Medihoney™ Antibakterieller Honig auf seine in vitro Aktivität gegen 127 klinische bakterielle Isolate mit multipler Antibiotikaresistenz von der Australischen Regierung (Australian State Government Health Pathology and Scientifi c Services Department) untersucht. Zu diesen Mikroorganismen gehörten:
•  20 Stämme Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA)
•  28 Stämme nicht multiresistenter Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (nmMRSA)
•  20 Vancomycin-resistente Enterokokken (VRE)
•  28 gramnegative Beta-Lactamasen mit erweitertem Spektrum (ESBL) produzierende Stämme (ESBL ist ein Enzym welches von einigen Bakterien gebildet wird und bestimmte Antibiotika zersetzt)
•  20 Stämme Pseudomonas aeruginosa
•  11 Stämme Acinetobacter baumanni.
Die Studie zeigte, dass Medihoney™ Antibakterieller Honig das Wachstum dieser Bakterien wirksam bei den angegebenen Honigkonzentrationen hemmen konnte, und zwar unabhängig von deren Antibiotikaresistenz.
HEMMUNG VON PROTEASEN
Proteasen sind Enzyme und spielen eine entscheidende Rolle bei der Epithelisierung und Umstrukturierung der Basalmembran. Die übermäßige Bildung von Proteasen, wie oft bei chronischen Wunden der Fall, führt zur Beschädigung der extrazellulären Matrix was eine erhebliche Störung der Wundheilung zur Folge hat. Proteasen haben auch einen negativen Effekt auf wichtige Wachstumsfaktoren. Die optimale Proteaseaktivität befi ndet sich in einem pH Bereich zwischen 7 und 9. Der pH chronischer Wunden liegt zwischen 5,5 und 8,7. Die Einstellung des Wundmilieus auf einen pH-Wert unter 6 bewirkt möglicherweise eine Senkung der proteolytischen Aktivität.8
   
Dies wird durch die Medihoney™ Wundversorgungsprodukte bewirkt, welche, wie oben beschrieben, einen niedrigen pH Wert haben, welcher weiterhin durch die natürliche Produktion von Gluconsäure unterstützt wird.
WUNDREINIGUNG
Medihoney™ Produkte zeichnen sich durch ein hohes osmotisches Potential aus, enthalten natürliche hydrolytische Enzyme und hemmen das Wachstum von Bakterien. Das hohe osmotische Potential bewirkt dass Flüssigkeit aus dem Wundbett entzogen wird, was einerseits oft vorhandene Ödeme im Wundgewebe beseitigt und andererseits das Abschwemmen von Belägen und Nekrosen von der Wundoberfl äche bewirkt, was durch die hydrolytischen Enzyme unterstützt wird. Neben diesem so genannten autolytischen Debridement werden Bakterien und dessen Sekrete aus der Wunde geschwemmt. Diese werden von der verwendeten Wundaufl age aufgenommen und mit dem Verbandwechsel entfernt.
Die Wundreinigung mittels der Medihoney™ Wundversorgungsprodukte tritt sehr schnell ein. Die antibakterielle Aktivität dieser Produkte sorgt weiterhin dafür, dass sich keine Infektion bilden kann.
ANTIBAKTERIELLE SCHUTZFUNKTION UND GERUCHSKONTROLLE
Bakterien in stark besiedelten Wunden sind auch für die Bildung von Gerüchen verantwortlich, wenn sie vorwiegend Aminosäuren metabolisieren, dessen Abbauprodukte stark riechen können. Zum einen werden die Bakterien durch die in Medihoney™ verwendeten Honigen im Wachstum gehemmt und durch die osmotische Wirkung aus der Wunde gespült, zum anderen können potentiell noch verbleibende Bakterien kurzfristig den Zucker vom Honig metabolisieren dessen Abbauprodukte nicht riechen. Weiterhin haben die Medihoney™ Produkte einen angenehmen Eigengeruch, welcher üble Gerüche teilweise zu überdecken vermag.
Auf die Merkliste

Um diesen Feature benutzen zu können, müssen Sie sich vorher registrieren oder anmelden.

Login/Registrieren

 Ihre Frage

Sichtbarkeit:

* diese Felder sind verpflichtend