Unter der Lupe: Combudoron

Österreich genießt den Sommer. Mit dem Sommer kehren in die Apotheke auch altbekannte Themen wie Sonnenbrand und Mückenstiche zurück.

Auch in diesem Jahr treiben sie unter uns ihr Unwesen: Stechmücken. Weltweit gibt es mehr als 2.500 verschiedene Arten von Stechmücken. Es stechen jedoch nur die Weibchen, denn nach der Paarung be - nötigen sie fremde Proteine, um Eier zu bilden.
Combudoron® Gel von Weleda schafft bei Insektenstichen rasch Linderung. Es enthält einen  Heilpflanzenauszug aus der Kleinen Brennnessel (Urtica urens) und Arnika. Die Blätter der unscheinbaren Kleinen Brennnessel sind mit Nesselhaaren ausgestattet, die bei Kontakt mit der menschlichen Haut Schmerz und Entzündung, ähnlich einer Verbrennung, hervorrufen. Der Heilpflanzenauszug, den Weleda für ihre Arzneimittel verwendet, wirkt jedoch nicht wie die aggressiven Substanzen der Brennhaare, sondern genau entgegengesetzt. Er lindert Hitzeschmerz und hilft dem Organismus, mit Hautentzündungen fertig zu werden. Die kleine Brennnessel (Urtica urens, Herba)
lindert den Hitzeschmerz und reguliert die entzündlichen Vorgänge. Arnika wirkt durchblutungsfördernd und regt den Stoffwechsel an. Schwellungen klingen so schneller ab. Zudem fördert Arnika den Aufbau von neuem Hautgewebe.

Combudoron®Gel wirkt spürbar kühlend und lindert die Schmerzen bei Insektenstichen, aber auch bei Sonnenbrand und Verbrennungen 1. und 2. Grades. Durch das Auftragen legt sich ein  Feuchtigkeitsdurchlässiger Schutzfilm über die geschädigte Haut, der einer Blasen- oder gar Narbenbildung entgegenwirkt. Combudoron® Gel enthält rein natürliche Wirkstoffe und ist dadurch sehr gut verträglich. Es enthält weder synthetische Konservierungsstoffe noch synthetische Emulgatoren und ist frei von Mineralölen (Vaseline oder Paraffine). Das Gel ist für die ganze Familie geeignet und kann bei Kindern ab 1 Jahr eingesetzt werden.

  • Datum 06.08.2014
  • Autor WELEDA Ges.m.b.H. & Co. KG