"Demenzfreundliche Apotheke" ausgezeichnet

Das Ziel des Projekts "Demenzfreundliche Apotheke" ist es, Menschen mit Demenz optimal zu betreuen und fachspezifisch zu beraten. Diese Serviceleistung der Apotheker wurde nun mit dem 1. Platz in der Kategorie "Gesund im Grätzel" des Wiener Gesundheitspreises 2014 prämiert.

Demente Menschen optimal betreuen - und das nicht nur am Welt-Alzheimertag, sondern an allen 365 Tagen im Jahr. Der Erhalt der Lebensqualität für den Patienten und die Angehörigen steht dabei an erster Stelle. "Apotheken als Nahversorger im Bereich Gesundheit eignen sich besonders gut, um demenzkranken Menschen und deren Angehörigen kompetente und rasche Unterstützung anzubieten. Keine langen Wege, sondern unkomplizierte Hilfe direkt vor Ort", so Mag.pharm. Andrea Vlasek, Präsidentin der Apothekerkammer Wien.

Im Rahmen des Projekts werden auch Selbsthilfegruppen als relevante Akteure am Projekt beteiligt. Nach und nach soll das Projekt, ausgehend von Wien und Niederösterreich, auch österreichweit ausgerollt werden. Die bislang 15 Partnerapotheken wurden speziell geschult, um diese Patientengruppe fachlich und empathisch optimal betreuen zu können.

"Wir freuen uns, dass diese neue Serviceleistung der Apothekerinnen und Apotheker so gut angenommen wird und nun auch mit dem 1. Platz in der Kategorie "Gesund im Grätzel" des Wiener Gesundheitspreises 2014 prämiert wurde", so Mag.pharm. Viktor Hafner, Vizepräsident der Apothekerkammer Wien. Das Projekt basiert auf einer Kooperation zwischen der Apothekerkammer, der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) und Alzheimer Austria.

Auszeichnung

Der Wiener Gesundheitspreis wird jedes Jahr von der Wiener Gesundheitsförderung in mehreren Kategorien verliehen, 2014 mit dem Schwerpunkt "Seelische Gesundheit". Die drei Kategorien lauten "Gesund im Grätzel", "Gesund in Einrichtungen/Organisationen" und der Jahresschwerpunkt "Seelische Gesundheit".

Apotheken auf einen Blick

In Österreich spielen die öffentlichen Apotheken eine wichtige Rolle als Gesundheitsnahversorger. Ob Großstadt, Kleinstadt oder Gemeinde: Die österreichischen Apotheken liefern Qualität auf höchstem Niveau. Insgesamt beraten 5.800 akademisch ausgebildete Apothekerinnen und Apotheker in 1.340 Apotheken die Bevölkerung in Gesundheitsfragen. Die Beratungskompetenz ist eine der zentralen Leistungen der Apotheker. Zusätzlich erbringen über 350 Apothekerinnen und Apotheker wertvolle Versorgungs- und Beratungsleistungen für die Patienten in den österreichischen Krankenanstalten.