FSME Impfaktion bis Ende Juli

Bis Ende Juli 2016 findet in allen österreichischen Apotheken eine FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) Impfaktion statt. In diesem Zeitraum kann der Zeckenimpfstoff für Erwachsene und Kinder zu vergünstigen Preisen bezogen werden.

Nur eine Impfung kann Schutz bieten

FSME ist eine akute virale Erkrankung, die in vielen europäischen Ländern endemisch ist. Die WHO empfiehlt in Endemiegebieten (≥ 5 Fälle / 100.000 Einwohner pro Jahr) eine FSME Impfung für alle Altersstufen ab 1 Jahr. Abhängig von der epidemiologischen Situation, soll eine Aufnahme in nationale oder internationale Impfprogramme erwogen werden. Personen, die in Endemiegebieten Aktivitäten im Freien verfolgen, sollte eine Impfung empfohlen werden.

Die Effektivität der FSME-Impfung beträgt für – nach dem empfohlenen regulären Schema – geimpfte Personen etwa 99 % in allen Altersgruppen. Im Zeitraum der Jahre 2000 - 2011 konnten durch die Impfung in Österreich etwa 4.000 FSME-Erkrankungen und rund 30 Todesfälle vermieden werden. Die hohe Durchimpfungsrate von rund 85 % kann nur durch eine regelmäßige Auffrischung erhalten bleiben. Der österreichische Impfplan empfiehlt bis zum vollendeten 60. Lebensjahr Auffrischungsimpfungen alle 5 Jahre und ab 60 Jahren alle 3 Jahre. Deshalb findet in Kooperation mit der österreichischen Apothekerkammer, österreichischen Ärztekammer, Pfizer GmbH und GlaxoSmithKline Pharma GmbH, von 1. Jänner bis 31. Juli 2016 die FSME Impfaktion statt. In diesem Zeitraum kann der FSME Impfstoff vergünstigt in allen österreichischen Apotheken erworben werden.
 

  • Datum 02.03.2016
  • Autor Mag. Barbara Masser-Mayerl | GlaxoSmithKline

Weitere Artikel zu diesem Thema:

5 Tipps gegen Halsschmerzen

Eine aufkommende Erkältung meldet sich häufig mit einem Kratzen in der Kehle an. Der Hals ist dann schnell gereizt oder stark verschleimt, die Stimme klingt „belegt”.

hier weiterlesen


Zeit für Grippeschutz-Impfung beginnt

Vor Beginn der Grippe-Saison sollten sich Risikogruppen wie Menschen ab 60, chronisch Kranke und Schwangere gegen die Infektionserkrankung impfen lassen.

hier weiterlesen


Soziale Faktoren: Einfluss auf Gesundheit?

Wie stark beeinflussen die Lebenslage und der soziale Status den individuellen Gesundheitszustand und das Gesundheitsverhalten?

hier weiterlesen


Welt-Alzheimertag - Apotheken als Anlaufstelle

In Österreich leben rund 115.000 Menschen mit Demenz. Die am häufigsten auftretende Demenzform ist die Krankheit Alzheimer. Apothekerinnen und Apotheker haben oft langjährigen Kontakt zu Demenzpatienten und betreuenden Angehörigen.

hier weiterlesen


Alzheimer - Positive Auswirkung von Bewegung

Alle zwölf Sekunden erkrankt in Europa ein Mensch an Demenz, weltweit sogar alle drei Sekunden. Alzheimer-Demenz ist nicht heilbar, klinische Symptome lassen sich aber verzögern und erstes Auftreten von Vergesslichkeit positiv beeinflussen.

hier weiterlesen


Urologische Gefahren in Sport und Freizeit

Viel Bewegung und Sport gehören fraglos zu einem gesunden Lebensstil. Sport und Freizeit bergen aber auch diesseits verbotener Substanzen ungeahnte Gefahren. Zu denken sei hier an die Folgen ungeeigneter Sportbekleidung, von Wellness-Bädern oder an Trends zu Intim-Piercings und der mittlerweile sehr weit verbreiteten Intimrasur.

hier weiterlesen