shutterstock_129847916.jpg

zurück

Schönheit aus der Apotheke

Gesunde Haare und schöne Fingernägel tragen ganz besonders zu einer gepflegten Erscheinung bei. Die Qualität von Haaren und Nägeln ist zum Teil genetisch vorgegeben. Zu einem nicht unerheblichen Teil sind aber eine nährstoffarme Kost und ein ungünstiger Lebensstil für Beeinträchtigungen mitverantwortlich. Schädigende Einflüsse zeigen sich an brüchigen Nägeln und glanzlosem Haar – Präparate aus der Apotheke können Abhilfe schaffen.

Haut-, Haar- und Nagelpflege

Unsere Haut ist 1,6 Quadratmeter groß und somit das größte Organ des Menschen. Die Haut muss viel leisten – sie bietet Schutz vor Krankheitserregern, Sonnenstrahlen, Überhitzung und Austrocknung, unterstützt die Regulation des Kreislaufs und der Körperwärme und ermöglicht das Fühlen und Tasten. Die Haut grenzt den Menschen vom Rest der Umwelt ab – kann also von Innen sowie von Außen  beeinflusst werden. Es gehört zu einer gesunden Haut also nicht nur äußere Pflege, sondern auch eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe wie Eiweiße sind für den reibungslosen Ablauf aller inneren Lebensvorgänge nötig – besonders für die Regeneration der Haut. Aber selbst bei ausgewogener Ernährung hinterlässt das Altern sichtbare Spuren: Wenn die Haut älter wird, können neue Fasern und Zellen nicht mehr so schnell gebildet werden wie in jungen Jahren. Die
Hautzellen produzieren weniger wasserbindende und fetthaltige Substanzen, die für den Hydrolipidfilm (Wasser-Fett-Film) der Haut wichtig sind. Zusätzlich kommt es zum Abbau von kollagenen und elastischen Fasern. So entstehen Falten, die Haut verliert an Festigkeit und Spannung. Äußere Einflüsse wie Schlafmangel, Stress, UV-Licht und Schadstoffe wie Nikotin beschleunigen die Hautalterung zusätzlich. Eine Unterversorgung mit Nährstoffen ist auch über Haare und Nägel sichtbar. Letztere werden brüchig, die Haare werden glanzlos, stumpf und splissanfällig.


Spiegel der Gesundheit: Die Haare


Unsere Haare prägen zu einem beachtlichen Teil unsere äußere Erscheinung. Dabei handelt es sich bei Haaren nur um Hornfäden, die hauptsächlich aus Faserproteinen bestehen. Bis zu 150.000 davon hat ein Mensch auf dem Kopf. An ihnen lässt sich auch ablesen, wie es um uns steht. Brüten wir etwas aus, hängen sie oft kraftlos vom Kopf. Sie üben aber auch eine wichtige Schutzfunktion – insbesondere vor UV-Strahlen – aus. Sie bestehen aus lockerem Mark und einer festen Rindenschicht. Kopfhaar hat eine Lebensdauer von rund 4 Jahren und hat in dieser Zeit enorme Strapazen durch Sonne und  Umweltbelastungen zu ertragen.
Ab 40, wenn der Körper weniger Östrogen produziert, verändert sich das Haar. Haarausfall ist ein ganz normaler Vorgang. Täglich werden alte Haare abgestoßen, neue wachsen nach. Die Lebensdauer eines Haares beträgt rund zwei bis sechs Jahre. Wenn Sie mehr als 100 Haare täglich verlieren und der Haarausfall über einen längeren Zeitraum ohne ersichtlichen Grund anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Die richtige Pflege für schönes Haar
Für das Erscheinungsbild unserer Haare ebenfalls wichtig ist eine gesunde Ernährung. Durch sie erhält die Haarwurzel alles was sie braucht wie z.B. Vitamin H (Biotin), Zink, Pantothensäure und Vitamin B1.
Aber achten Sie auch auf die richtige Pflege. Dazu zählt v.a. ein schonendes Shampoo. Viele der angepriesenen Haarwaschmittel sind mit Silikonen versetzt. Diese machen die Haare vermeintlich
geschmeidiger, strapazieren die Haare aber nur zusätzlich. Für reifes Haar bieten die Apotheken unter anderem Präparate mit dem Wirkstoff Koffein, der die Haarwurzeln beleben soll. Wichtig ist der behutsame Umgang mit der Haarpracht: Nicht zu heiß spülen, vorsichtig bürsten und nicht auf höchster Stufe föhnen.


Gradmesser für unsere Gesundheit: Die Nägel


Medizinisch betrachtet sind Fingernägel zwar nichts anderes als verhorntes Gewebe der äußeren Hautschicht, und dennoch können sie als Gradmesser für unsere Gesundheit gesehen werden.
Die verschiedenen Nägel wachsen etwa zwischen 0,5 und 1,2 mm pro Woche. Nägel haben eine wichtige Funktion, indem sie die Enden der Hände und Füße schützen – richtige Nagelpflege ist daher äußerst wichtig. Doch Probleme mit den Nägeln können nicht nur Hinweise auf Pflegefehler, sondern auch auf Mangelernährung oder gar innere Erkrankungen sein. Fingernägel werden zum Beispiel im Haushalt durch die Arbeit mit Putzmitteln chemisch und mechanisch strapaziert. Daneben kann aber auch falsche Ernährung schuld an brüchigen Nägeln sein – der Einsatz von  Nahrungsergänzungsmitteln kann sinnvoll sein. Ein Ölbad pflegt die Fingernägel und macht sie
geschmeidig. Unsere Füße erfahren meist wesentlich weniger Beachtung. Dabei ist die regelmäßige Fußpflege mindestens ebenso wichtig.


Verformungen und Verfärbungen:
 Verformungen und Verfärbungen geben unterschiedliche  Hinweise auf mögliche Erkrankungen. Chronischer Eisenmangel und starker Vitaminmangel deformiert Fingernägel.

  • Längsrillen können auf Magen-Darm Erkrankungen hinweisen.
  • Querrillen deuten auf Systemerkrankungen hin.
  • Gelbe Nägel können eine Bronchitis begleiten oder deuten häufig auf einen Pilzbefall hin.
  • Farblich geteilte Nägel können ein Indiz für eine Lebererkrankung sein.
  • Sonstige Verfärbungen werden oft durch Nikotin oder Chemikalien verursacht.

Brüchige oder gespaltene Nägel sollten immer möglichst kurz gehalten werden. Ein Vitamin-, Kalzium-, Eisen- oder Zinkmangel kann durch entsprechende Präparate aus der Apotheke ausgeglichen werden.
 

Hilfe für Haut, Haare und Nägel aus der Apotheke


Neben einer gesunden Ernährung sowie einer reichhaltigen Pflege gibt es weitere Möglichkeiten das Erscheinungsbild der Haut, Haare und Nägel zu verbessern. Bei Nutrikosmetik (»nutrition« engl.: Ernährung und Kosmetik) handelt es sich um eine Ergänzung der Nahrung durch Mikronährstoffe.
Präparate aus der Apotheke können eine gesunde Ernährung natürlich nicht ersetzen, aber sie können in einigen Fällen das Erscheinungsbild von Haut und Co. verbessern. Bekannte Nahrungsergänzungsmittel für Haut, Haare und Nägel sind z.B. Mineralien wie Zink, Magnesium, Vitamin E, C, B, Biotin, essentielle Fettsäurensowie Silicium. Als wichtiger Baustein jeder Zelle ist Silicium für den Zellaufbau und das -wachstum verantwortlich. Außerdem regelt es den  Feuchtigkeitshaushalt des Bindegewebes und sorgt so für straffe Haut, kräftige Haare und feste Nägel.
Außerdem sollte der Körper ausreichend mit Magnesium und Zink versorgt werden. Diese Mineralien beeinflussen den Stoffwechsel von Haut, Haaren und Nägeln. Vitamin C unterstützt die Kollagenneubildung, Vitamin E schützt unsere Haut vor oxidativen Schäden. Pantothensäure sorgt für die Feuchtigkeitsregulierung und unterstützt die Heilung kleiner Wunden. Gesunde Haut braucht zudem Lipide (Fette). Zu den wichtigen Fettsäuren zählt die Linolsäure. Sie mildert Juckreiz und Spannungsgefühl.


Die besten pflanzlichen Helfer für...
...trockene Haut: Aloevera, Cremes mit Kakao- und Sheabutter
...empfindliche Haut: Mandelöl beruhigt, Birkenblätter, Kamille und Ringelblume beugen Irritationen vor.
...fettige Haut: Iris, Hamamelis und Wegwarte verfeinern die Poren.
...Fältchen: Granatapfel, Nachtkerzenöl und Rotklee wehren schädigende Einflüsse ab.
 


Ihre Apotheke führt eine große Auswahl an hochwertiger Kosmetik rund um das Thema Haut-, Haar- und Nagelpflege aber auch an Nahrungsergänzungsmitteln. Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten.

 

  • Datum 14.04.2014
  • Autor CB

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Richtige Haarpflege, was tun bei Haarausfall und dünner werdendem Haar - hier weiterlesen…

hier weiterlesen


Dungl-Tipp: Schöne Haut und Haare

Menschen mit strahlenden Augen, schöner Haut und prächtigem Haar faszinieren und sind ein Symbol für energiegeladene junge Menschen. Sie kommunizieren mit unserem Gegenüber schon bevor wir noch in verbalen Kontakt treten. Wer will daher nicht eine strahlende Haut und feste Haare haben?

hier weiterlesen


Haut-, Haar-, Nagelpflege

Gesunde Haare und schöne Fingernägel tragen ganz besonders zu einer gepflegten Erscheinung bei. Die Qualität von Haaren und Nägeln ist zum Teil genetisch vorgegeben. Zu einem nicht unerheblichen Teil sind aber eine nährstoffarme Kost und ein ungünstiger Lebensstil für Beeinträchtigungen mitverantwortlich. Schädigende Einflüsse zeigen sich an brüchigen Nägeln und glanzlosem Haar – Präparate aus der Apotheke können Abhilfe schaffen.

hier weiterlesen


Vitamine für die Haare?

Ein gesundes, schönes und kräftiges Kopfhaar ist für Frauen wie auch für Männer besonders wichtig. Täglich fragen Kunden um Rat, wenn es um Haarausfall geht. Unüberschaubar ist die Auswahl an Produkten – was hier zählt, ist die individuelle Beratung. Was hilft wirklich, Haarausfall vorzubeugen bzw. zu stoppen?

hier weiterlesen