zurück

„European HIV Testing Week“

Vom 21. - 28. November 2014 wird europaweit eine HIV-Testwoche ausgerufen. Ziel dieser Initiative, die gemeinsam mit den AIDS-Hilfen in Österreich durchgeführt wird, ist es, das Wissen über das Risiko einer HIV- Infektion zu erhöhen und zum Test zu motivieren.

Die Österreichische Aids-Gesellschaft (ÖAG) hat sich gemeinsam mit weiteren HIV-EpertInnen zu einer nationalen Initiative im Rahmen der Europäischen HIV-Testwoche zusammengeschlossen. „Bescheid zu wissen über Safer Sex und Information über die heutigen therapeutischen Möglichkeiten sind im Kampf gegen HIV besonders wichtig“, sagt Philipp Dirnberger, Geschäftsführer der Aids Hilfe Wien. „Fehlendes Risikobewusstsein und Angst vor Diskriminierung sind Barrieren für den HIV-Test, die wir mit der Europäischen HIV-Testwoche gerne überwinden möchten“.

Test: Anonym und kostenlos

Ziel dieser Initiative ist es, das HIV-Testangebot zu optimieren. Das beinhaltet einerseits die Sensibilisierung von ÄrztInnen und Einrichtungen, die einen HIV-Test anbieten, andererseits die Information zu Übertragungsrisiken und zur Antidiskriminierungsarbeit in der breiten Öffentlichkeit.
Auch die Aids Hilfe Wien erweitert in der Woche vom 21. bis zum 28. November 2014 ihr anonymes und kostenloses HIV- Testangebot. Test und Beratung wird auch außerhalb des Aids Hilfe Hauses beispielsweise im Amerlinghaus, im Kaiserbründl, im HardOn oder in der Sargfabrik angeboten. Genaue Zeiten und alle Testlocations gibts unter www.aids.at

Kein Todesurteil

Das Testangebot alleine reicht aber nicht aus, deshalb ist das Motto der HIV-Testwoche auch TALK HIV.TEST HIV. Alfons Haider ist Botschafter dieser Kampagne. „Für mich ist es besonders wichtig, die alten Bilder von Aids zu vertreiben“ sagt Haider, „eine HIV-Infektion ist heute kein Todesurteil. Aber als Ambassador der HIV-Testwoche möchte ich das unnötige, mit HIV verbundene Stigma bekämpfen und offen über HIV sprechen!“
 „Viele Übertragungen finden am Beginn der Infektion statt, wo der Virus noch nicht einmal nachgewiesen werden kann“, führt Philipp Dirnberger aus. Mit HIV infizierte Menschen, die unter einer wirksamen Therapie stehen, können das Virus (fast) nicht weitergeben. „Der frühe Test verbunden mit einem rechtzeitigen Therapiebeginn hilft also, Neuinfektionen zu verhindern. Allerdings nur, wenn mir als HIV-Positivem die HIV-Infektion bekannt ist und ich Zugang zur Therapie habe.“ sagt Philipp Dirnberger.
 

  • Datum 07.11.2014
  • Autor Aids Hilfe Wien