Jeder Zweite hat Vitamin D Mangel!

  1. Wozu braucht der Mensch Vitamin D?
  2. Wo und wie wirkt Vitamin D im Körper?
  3. Wie kann sich ein Mangel an Vitamin D bemerkbar machen?
  4. Welche Risiken können bei einem langfristigen Vitamin D Mangel bestehen?
  5. Wie wird der Vitamin-D-Spiegel gemessen?
  6. Welcher Vitamin D Spiegel ist optimal?
  7. Wie nimmt der Körper Vitamin D auf?
  8. Ist die Vitamin D Aufnahme über die Haut ausreichend?
  9. Kann man ausreichend Vitamin D über die Nahrung aufnehmen?
  10. Was kann das Präparat D3 Kwizda?
  11. Was leistet Kwizda Pharma im österreichischen Gesundheitswesen?


1. Wozu braucht der Mensch Vitamin D?

Vitamin D reguliert die Calciumaufnahme und -verteilung im Körper und stärkt so die Knochen. Auch das Immunsystem wird durch das Vitamin-Multitalent widerstandsfähiger. Mit einem optimalen Vitamin D Spiegel im Körper fühlt man sich im Allgemeinen aktiver, kräftiger und ausgeglichener. Außerdem beugt Vitamin D z.B. auch Muskelschwäche, Infektionen und chronischen Krankheiten vor.


2. Wo und wie wirkt Vitamin D im Körper?

3. Wie kann sich ein Mangel an Vitamin D bemerkbar machen?

  • allgemeine Leistungsminderung
  • Müdigkeit
  • vermehrte grippale Infekte 
  • Muskelschwächen, beziehungsweise -krämpfe


4. Welche Risiken können bei einem langfristigen Vitamin D Mangel bestehen?

Folgende Erkrankungen werden in medizinischen Studien mit einem Vitamin D Mangel assoziiert:

  • Rachitis
  • Herzinfarkt
  • Influenza
  • Alzheimer
  • Multiple Sklerose
  • Karzinome
  • Diabetes (Typ 1 & 2)
  • Osteoporose
  • Rheuma
  • Schlaganfall
  • Grippale Infekte
  • Depressionen
  • Morbus Parkinson
  • Bluthochdruck
  • Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparates


5. Wie wird der Vitamin-D-Spiegel gemessen?

Bei typischen Symptomen eines Mangels wird der Arzt eine Überweisung an ein Labor ausstellen. Zur Messung des Vitamin D Spiegels ist eine Blutabnahme erforderlich, in der Regel steht die Auswertung innerhalb weniger Tagen zur Verfügung.
Gemessen wird nicht das tatsächliche Vitamin D3 (Cholecalciferol), sondern die Speicherform des Vitamin D. Man nennt sie 25-Hydroxy-Vitamin-D, abgekürzt -  25(OH)D.
Die Speicherform gibt Aufschluss über die langfristige Vitamin-D-Versorgung.


6. Welcher Vitamin D Spiegel ist ausreichend?

 Klassifikation der Vitamin-D-Versorgung und 25(OH)D-Spiegel:

Quelle: nach Prof. Dr. Friedrich Raue: Therapie mit Vitamin D in der Praxis, J Miner Stoffwechs; 20 (3): 91-4
Quelle: nach Prof. Dr. Friedrich Raue: Therapie mit Vitamin D in der Praxis, J Miner Stoffwechs; 20 (3): 91-4

7. Wie nimmt der Körper Vitamin D auf?

Rund 90 % von Vitamin D wird in der Haut durch Sonneneinstrahlung (UVB-Strahlen) gebildet, zirka 10 % wird dem Körper über Nahrungsmittel zugeführt. Aufgrund unserer geografischen Lage, des Klimas, des praktizierten Sonnen- und Hautschutzes, der Kleidung, der Hautalterung und anderer Einflussfaktoren kann unser Körper das ganze Jahr über nicht so viel Vitamin D produzieren, wie er eigentlich braucht.


8. Ist die Vitamin D Aufnahme über die Haus ausreichend?

Schon ein etwa 10 – 25 minütiger Aufenthalt in der Sonne in Badekleidung würde je nach Hauttyp genügen, um den durchschnittlichen Tagesbedarf an Vitamin D über die Sonneneinstrahlung zu erhalten. Doch Wolken, Nebel, weniger Tageslicht, Bekleidung, langer Aufenthalt tagsüber in Innenräumen u.v.m. verhindern dies – nicht nur im Winter. Denn auch im Sommer sind Sonnencremen ab Lichtschutzfaktor 8 ein echter Vitamin D Blocker. Daher ist die Versorgung über geeignete Ergänzungspräparate häufig notwendig.


9. Kann man ausreichend Vitamin D über die Nahrung aufnehmen?

Bewusst stark Vitamin D haltige Nahrung (z.B. fettreiche Meeresfische) zu sich nehmen, ist zwar sinnvoll, reicht aber bei weitem nicht aus den Tagesbedarf an Vitamin D zu decken. Und jeden Tag 20 Schweinsschnitzel oder 2,3 kg Emmentaler Käse zu essen, schadet Ihrer Gesundheit. Soviel wäre nämlich notwendig, um den durchschnittlich empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin D ausschließlich durch Nahrungsmittel abzudecken. Nur Lebertran enthält ausreichend Vitamin D, alternativ stehen geeignete Vitamin D Ergänzungspräparate in Ihrer Apotheke zur Verfügung.


10. Was kann das Präparat D3 Kwizda?

Das Präparat D3 Kwizda dient zur Aufrechterhaltung und Unterstützung der normalen Funktionen von Muskeln, Immunsystem, Zellteilung und Knochen. D3 Kwizda gibt dem Körper die Vitamin D Menge, die er braucht und stärkt ihn das ganze Jahr. Eine „Mini-Tablette“ enthält 3.000 I.E. D3 Kwizda ist ein österreichisches Qualitätsprodukt, entwickelt und produziert von Kwizda Pharma in Wien. D3 Kwizda ist exklusiv in Ihrer Apotheke erhältlich.
 

11. Was leistet Kwizda Pharma im österreichischen Gesundheitswesen?

In der vor über 160 Jahren gegründeten österreichischen Kwizda Pharma werden Werte wie Zuverlässigkeit und Qualität groß geschrieben. Das innovative und verantwortungsbewusste Familienunternehmen versteht sich als „Partner in der Gesundheit“ für Patienten, Ärzte und Apotheker. Im Zentrum des Handelns stehen sämtliche Aktivitäten zur Unterstützung der speziellen Bedürfnisse der Patienten und Kunden.

Als zukunftsorientiertes Unternehmen sieht Kwizda Pharma seine Aufgabe auch darin eine umfangreiche, den aktuellen Therapietrends entsprechende Produktpalette zur Verfügung zu stellen. Kwizda Pharma widmet sich mit seinem Produktportfolio sowohl der Prävention als auch der Therapie von Erkrankungen in den Bereichen Herz-Kreislauf, Diabetes, Gynäkologie und Knochenstoffwechsel sowie Husten/Erkältung und Schmerz.

Durch die eigene Produktion von Kwizda Pharma in Wien bleiben Arbeitsplatz und Wertschöpfung in Österreich erhalten. Service und Qualität auf höchstem Niveau zeichnet Kwizda Pharma aus und macht das Unternehmen damit seit vielen Jahren zu einem verlässlichen Partner im Gesundheitswesen.

HIER geht's zum Produkt

Hilfreiche Produkte