Unter der Lupe: Megared

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in der westlichen Welt die Todesursache Nr. 1. Durch eine ausreichende Zufuhr der wertvollen Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) lässt sich die Herzgesundheit vorbeugen; sogar bestehende Herz-Kreislauf-Erkrankungen lassen sich verbessern.

Herzgesundheit aus dem arktischen Meer

Die neue Marke für ein gesundes Herz hat Reckitt Benckiser im Januar 2014 auf den Markt gebracht: MegaRed® Omega-3 Krillöl. EPA und DHA liegen darin in einer für den Körper besonders leicht verwertbaren Form vor. Denn Krill – das kleine Krebstier aus dem Antarktischen Ozean – enthält die Omega-3-Fettsäuren in Form von Phospholipiden. So sind sie wasserlöslich, vermischen sich rasch mit dem Mageninhalt, können gut von den Zellmembranen aufgenommen werden und führen nicht zu fischigem Aufstoßen und Nachgeschmack.

Studien zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren gleich mehrere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken: Sie bringen die Cholesterinwerte ins Lot und senken leicht den Blutdruck. Doch nicht nur dadurch beugen sie Arteriosklerose vor. Liegen die Omega-3-Fettsäuren wie in Krillöl in einer gut verwertbaren phospholipiden Struktur vor, können sie direkt in die Zellmembranen eingebaut werden. Diese werden dadurch geschmeidiger, ihre Elastizität bleibt erhalten. Auch in die Membranen der roten Blutkörperchen (Erythrocyten) werden EPA und DHA eingebaut. Die Erythrocyten werden dadurch flexibler. Sie können sich leichter verformen und so selbst durch schon verkalkte Blutgefäße rutschen. Zudem haben Omega-3-Fettsäuren eine anti-entzündliche Wirkung. Arteriosklerose wird als entzündliche Erkrankung angesehen, da es dabei zu Entzündungsprozessen in den Blutgefäßen kommt.
Studien bescheinigen auch: Durch eine ausreichende Versorgung mit EPA und DHA reduziert sich das Risiko für einen Herzinfarkt um ein Drittel. Das Überleben nach Herzinfarkt ist 4-fach länger und der plötzliche Herztod etwa 10-mal unwahrscheinlicher. Krankhafte Veränderungen der Herzkranzgefäßen schreiten langsamer voran, weshalb Patienten mit Herzschwäche (Herzinsuffizienz) länger überleben.
Aktuelle Leitlinien der großen kardiologischen Fachgesellschaften empfehlen EPA und DHA, um Herzerkrankungen vorzubeugen: In der Regel sollten täglich bis zu 250 Milligramm EPA/DHA  aufgenommen werden. Diese Menge kann mit 3-5 Kapseln MegaRed® Omega-3 Krillöl einfach gedeckt werden – zumal die Kapseln viel kleiner und damit leichter zu schlucken sind, als Omega-3- Nahrungsergänzungsmittel auf Fischöl-Basis. Fischöl enthält zwar große Mengen von Omega-3- Fettsäuren, allerdings in Form von Triglyceriden, die nicht mit Wasser mischbar sind. Im Magen schwimmen diese Öle oben und können unangenehmes fischiges Aufstoßen verursachen. Aufgrund dieser Begleiterscheinung brechen 27 % der Fischölkapsel-Verwender die Einnahme ab, hat eine aktuellen Befragung ergeben. Zwei von drei aktuellen Verwendern wünschen sich eine Alternative.
Die gibt es nun seit kurzem in Form von MegaRed® Omega-3 Krillöl.

Auch Schwangere und Stillende, Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit chronischen Entzündungen profitieren von MegaRed®. Denn schon für das Ungeborene im Mutterleib wie auch im weiteren Wachstum sind ausreichend Omega-3-Fettsäuren unentbehrlich für die Entwicklung des Gehirns. Zudem gehören Omega-3- Fettsäuren zu einer „antientzündlichen Ernährung“. Sie sind deshalb auch Patienten mit  Schuppenflechte, rheumatoider Arthritis und entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) zu empfehlen.

  • Autor Reckitt Benckiser, Inc.

Hilfreiche Produkte