Wiener Ärztin wird Gesundheitsministerin

Mit Sabine Oberhauser (SPÖ) wird eine Ärztin neue Gesundheitsministerin. Der bisherige Gesundheitsminister Alois Stöger folgt Doris Bures als Chef des Infrastrukturministeriums nach.

Apothekerkammer gratuliert Sabine Oberhauser

Die Österreichische Apothekerkammer gratuliert Sabine Oberhauser zum neuen Amt der Gesundheitsministerin und streicht hervor, dass den Themen Arzneimittelsicherheit und Versorgungsqualität höchste Priorität eingeräumt werden muss. "Sabine Oberhauser hat sich bereits in der Vergangenheit für die hohe Qualität der Dienstleistungen im Gesundheitsbereich ausgesprochen. Wir freuen uns diesen Weg künftig gemeinsam zu beschreiten," so Mag. pharm. Max Wellan, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer.


In ihrer Funktion als SPÖ-Gesundheitssprecherin konnten die Apothekerinnen und Apotheker Sabine Oberhauser bereits als konstruktive und engagierte Gesprächspartnerin kennenlernen, die die Menschen in den Mittelpunkt ihres politischen Handelns stellt. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer versierten Gesundheitspolitikerin, die die Anliegen der Patientinnen und Patienten versteht und die Apotheke als niederschwellige Einrichtung zu schätzen weiß, " so Dr. Hans Steindl, Kammeramtsdirektor der Österreichischen Apothekerkammer.


Dem scheidenden Gesundheitsminister Alois Stöger wünscht die Österreichische Apothekerkammer nach fünf Jahren der intensiven und konstruktiven Zusammenarbeit alles Gute und viel Erfolg als Infrastrukturminister.
 

  • Datum 26.08.2014
  • Autor OTS Österreichische Apothekerkammer