MS Club Baden

Multiple Sklerose kann sich bei jedem Patienten ganz unterschiedlich äußern und wird deshalb oft „ Krankheit mit tausend Gesichtern“ genannt.

Die Erkrankung

In Österreich leiden ca. rund 8000 Menschen an Multipler Sklerose (MS).   MS (Encephalomyelitis Disseminata) ist eine entzündliche Erkrankung des Gehirns und Rückenmarks, die zu meist zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr auftritt. Zwei von drei MS- Patienten  sind Frauen. MS ist keine Erbkrankheit – Kinder von Betroffenen haben ein geringfügig höheres Risiko, an MS zu erkranken. Die Krankheit ist weder ansteckend noch tödlich, die Lebenserwartung wird nur minimal beeinflusst. Viele Patienten bleiben über Jahrzehnte in ihrer Lebensgestaltung weitgehend unbehindert.

Die Ursache der Multiplen Sklerose ist noch unbekannt. Es dürfte sich um eine Autoimmunerkrankung handeln: Das Immunsystem greift körpereigenes Gewebe an. Durch fehlgeleitete Abwehrreaktionen entstehen im Gehirn und Rückenmark verstreute Krankheitsherde, die eine Störung der Nervenbahnen hervorrufen. Die zahlreichen vom Gehirn und Rückenmark gesendeten Signale können nicht mehr so wirkungsvoll übertragen werden. Das führt zu verschiedenen Symptomen wie Seh-, Sprach- und Gleichgewichtsstörungen oder Lähmungen. Die Erkrankung verläuft anfangs meist schubförmig und geht bei vielen Betroffenen in einen chronischen Verlauf über. Es gibt aber wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeiten, die den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen. MS kann sich bei jedem Patienten ganz unterschiedlich äußern und wird deshalb oft „ Krankheit mit tausend Gesichtern“ genannt.


Falsche Vorurteile über MS


•    MS bedeutet Muskelschwund.
•    MS bedeutet automatisch Rollstuhl.
•    MS selbst, ist tödlich.
•    MS ist im direkten Sinne vererblich.
•    MS ist ansteckend.
•    MS ist nicht behandelbar.
 


Wahr ist


•    MS ist eine Erkrankung des Zentralen Nervensystems.
•    Frauen im gebährfähigem Alter können trotz MS schwanger werden.
•    MS ist zwar unheilbar, aber dafür behandelbar.
•    MS ist eine Autoimmunkrankheit.
•    MS Erkrankte haben eine fast genau so hohe Lebenserwartung, wie gesunde Menschen
 


Der Club


Der MS-Club wurde 1993  mit 16 Patienten gegründet und finanziert alle Aktivitäten  ausschließlich durch  Spenden. Die Gruppe veranstaltet monatliche Treffen, Ausflüge und Hilfestellungen.
Clubtreffen findet samstags, um 15,00 Uhr im Landeskrankenhaus Baden, kl.Lehrsaal,Wimmergasse 19, statt. Nächste Termine: 13.06    


Kontakt

Multiple – Sklerose Club - Baden
A-2500 Baden, Mühlgasse 74/3/2
Mobiltel.: 0677/61268522
E-Mail: msclubbaden@aon.at