Heilpflanzen: Traubensilberkerze

Vielen Frauen in den Wechseljahren ist eine Hormontherapie, die immer wieder kontrovers diskutiert wird, zu riskant. Die Traubensilberkerze (Cimifuga racemosa) bietet in der Anfangsphase und bei leichten Beschwerden in den Wechseljahren eine wissenschaftlich erwiesene und sichere Therapieoption.

Ursprünglich handelt es sich bei der Traubensilberkerze um eine Pflanze der indianischen Heilkunde Nordamerikas. Seit den 50er-Jahren des vorigen Jahrhunderts wird sie auch in Mitteleuropa in der Frauenheilkunde eingesetzt und wurde in der Folge ausgiebig erforscht. Es zeigte sich, dass vor allem die in der Wurzel vorkommenden so genannten Triterpenglykoside und Flavonoide Beschwerden in den Wechseljahren bessern.

Die Inhaltsstoffe des Traubensilberextraktes binden dabei an  Östrogenrezeptoren, sodass Wechselbeschwerden, die auf einer Verringerung des Östrogenspiegels beruhen, verbessert werden. Dieser Vorgang ist ähnlich wie bei einer Hormontherapie. Die Wirkungen sind aber je nach Organ sehr unterschiedlich und sehr selektiv. So werden die Knochen gestärkt, während an der Gebärmutter oder an Brustkrebszellen keine risikobehaftete hormonartige Wirkung entsteht.

Das Extrakt nimmt auch Einfluss auf die Temperaturregulation und psychovegetative Beschwerden, sodass Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit sowie depressiver Abgeschlagenheit wirksam gegengesteuert werden kann. Gleich in mehreren klinischen Studien konnten diese positiven Effekte mehrfach bestätigt werden, sodass Präparaten aus der Traubensilberkerze der Status eines Arzneimittels zuerkannt wurde.

So finden Sie in Ihrer Apotheke sowohl Tabletten als auch Lösungen auf Basis der Traubensilberkerze. Die von den Fachgesellschaften vorgeschlagene Tagesdosierung der Traubensilberkerze liegt bei 40 mg des wässrig-alkoholischen Extraktes. Der Extrakt ist im Allgemeinen gut verträglich, nur vereinzelt kann es zu Magenbeschwerden kommen.

  • Datum 22.05.2015
  • Autor von Mag. pharm. Arnold Achmüller

Hilfreiche Produkte

Kundenmagazin DA aus Ihrer Apotheke

Cover DA

Die aktuelle Ausgabe der "DA - Die APOTHEKE" finden Sie in Ihrer Apotheke vor Ort!

Diese und viele weitere Artikel zu den verschiedensten Gesundheitsthemen lesen Sie in der DA - kostenlos jedes Monat neu in Ihrer Apotheke

Weitere Serien in der DA

Und jedes Monat neu ein aktuelles Thema und viele weitere Berichte, Kreuzworträtsel und Gewinnspiele!

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Beinwell lindert Sportverletzungen

„Mit Beinwell wachsen sogar im Kochtopf die Knochen wieder zusammen.“ So lautet eine der vielen mittelalterlichen Legenden zur Heilwirkung des Beinwell (Symphytum officinale). Diese übertriebene Darstellung sollte auf die heilenden Eigenschaften dieser Arzneipflanze hindeuten, die mittlerweile auch wissenschaftlich bestätigt wurden.

hier weiterlesen


Die Artischocke – hilfreich bei Verdauungsbeschwerden

Artischocke (Cynara scolymus) ist nicht nur eine Delikatesse, sondern besitzt auch sehr nützliche medizinische Eigenschaften. Durch ihre anregende Wirkung auf Galle, Magen und Darm ist sie ein ideales Heilmittel bei Blähungen und Verdauungsschwierigkeiten.

hier weiterlesen


Ginseng – Stärkt Körper und Geist

Nicht umsonst wird Ginseng (Panax ginseng) in weiten Teilen Asiens als die „Wurzel des Lebens“ bezeichnet. Seit mehr als 2.000 Jahren wird die Wurzel unter anderem als Stärkungsmittel eingesetzt und ist eines der wichtigsten Heilmittel der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

hier weiterlesen


Gänseblümchen ist Heilpflanze des Jahres 2017

Das Gänseblümchen (Bellis perennis) ist die Heilpflanze des Jahres 2017.

hier weiterlesen


Kümmel - Heilpflanze des Jahres 2016

Kümmel wird in Europa schon seit Jahrhunderten bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt und wurde nicht zuletzt deshalb zur Heilpflanze des Jahres gekürt.

hier weiterlesen


Lavendel – wohlriechend und beruhigend

Während des ersten Weltkrieges wurde Lavendelöl wegen seiner stark antibakteriellen Effekte in den französischen Lazaretten zur Wundbehandlung verwendet. Heute schätzen wir Lavendel darüber hinaus besonders als beruhigende und angstlösende Heilpflanze.

hier weiterlesen