Laborwerte kurz & bündig: Triglyceride

Triglyceride (Neutralfette) sind wichtige Energiespeicher im Körper. Die Triglyceride werden in ihrer Bedeutung oft etwas unterschätzt.

Wie Cholesterin gehören die Triglyceride in die Gruppe der Nahrungsfette. Sie sind aufgebaut aus einem Glycerinmolekül, an dem drei Fettsäuren hängen – daher ihr Name.

Was tun sie?

Triglyceride sind wichtige Energiespeicher im Körper. Sie werden einerseits mit der Nahrung aufgenommen, können aber andererseits  auch vom Körper selbst hergestellt werden. Sie dienen als Energiereserve zum Beispiel für Hungerperioden. Der Energievorrat eines normal schweren Erwachsenen würde Energie für circa 40 Tage liefern.
Wer sich ausgewogen ernährt, sein Idealgewicht anstrebt und körperlich aktiv ist, kann seine Triglycerid-Werte im Blut günstig beeinflussen. Eine ungesunde, zuckerreiche Ernährung und viel Alkohol wirken sich dagegen eher negativ aus.


 



Der Betroffene sollte 12 bis 14 Stunden vor der Blutabnahme nüchtern sein und 24 Stunden vorher keine schwere körperliche Arbeit (auch Sport) geleistet haben.       

 
                    Normal:  150 mg/dl , max. <200 mg/dl
                    Erhöht: über 200 mg/dl

 



Was bedeuten erhöhte Werte?

Ein Bluttest ermittelt, wie viele Milligramm Triglyceride in einem Deziliter Blut enthalten sind. Liegt der Wert über 200, sprechen Mediziner von einer Hypertriglyceridämie. 
Der eigene Triglyceridwert hängt stark vom individuellen Ernährungsstil ab. Zudem können Krankheiten, sowie Medikamente den Wert beeinflussen. Menschen, die stark übergewichtig sind, haben meist auch einen zu hohen Triglyceridwert. Selbiges gilt für Menschen, die an Diabetes, am metabolischen Syndrom, an einer Unterfunktion der Schilddrüse, an schweren Nierenerkrankungen oder an einer HIV-Erkrankung leiden. 

Achtung!

Die kombinierte Erhöhung der Triglyceride sowie des Cholesterins im Blut sind ein wesentlicher Risikofaktor für die Entstehung der Atherosklerose (Arterienverkalkung) und ihrer Folgeschäden. Sehr hohe Triglyceridwerte (über 1000 mg/dl) können eine akute Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) auslösen.
 

Kundenmagazin DA aus Ihrer Apotheke

Cover DA

Die aktuelle Ausgabe der "DA - Die APOTHEKE" finden Sie in Ihrer Apotheke vor Ort!

Diese und viele weitere Artikel zu den verschiedensten Gesundheitsthemen lesen Sie in der DA - kostenlos jedes Monat neu in Ihrer Apotheke

Weitere Serien in der DA

Und jedes Monat neu ein aktuelles Thema und viele weitere Berichte, Kreuzworträtsel und Gewinnspiele!